Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Nonpoint äußern sich zu Anhängerunfall auf Tour

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In der ersten Septemberwoche 2021 waren Nonpoint erstmalig seit zwei Jahren wieder auf Tournee. Auf der Fahrt von einer Show zur nächsten löste sich der Anhänger des Wagens der Band und stürzte in ein Waldgebiet, wobei Ausrüstung und Merchandise beschädigt wurden. Während dieser Ereignisse erkrankten zudem zwei der Band-Mitglieder an COVID-19. Die Tour musste folglich sofort abgebrochen werden.

„Wenn nicht jemand gefilmt hätte, dass das alles passiert ist, würden es uns die Leute wahrscheinlich nicht glauben“, sagt Sänger Elias Soriano über die anstrengendste und hindernisreichste Woche, die Nonpoint seit Jahren erleben durften. In einem Video-Update sprechen die Band-Mitglieder über die Vorkommnisse.

Nonpoint-Mitglieder erkrankt trotz vermeintlicher Sicherheitsmaßnahmen

Vor Beginn der Tour erzählte Soriano Bernard Cana von The Photo Pit von Nonpoints Plänen, den Fans auf der Tour „VIP-Erlebnisse“ zu bieten. „Ich bin nervös wegen dem, was mit COVID abgeht. (…) Wir versuchen, den Fans ein VIP-Erlebnis zu bieten, bei dem sie uns aus nächster Nähe sehen, Fragen stellen und Fotos mit uns machen können. Ohne dass sie von einem von uns COVID bekommen, Gott bewahre – falls wir es bekommen. (…) Wir sind alle geimpft und werden innerhalb unserer Blase bleiben. Wir werden dafür sorgen, dass der Backstage-Bereich so gut wie möglich gesichert ist. (…) Unsere Fans sind sehr verständnisvoll, das waren sie schon immer. Ich denke, sie werden verstehen, womit wir es zu tun haben. Ich hoffe bei Gott, dass sich die Pandemiesituation sehr schnell wendet. Aber wenn nicht, haben wir bereits einen sehr starken Plan B, der unsere Fans begeistern und glücklich machen und sie nicht einen Arm und ein Bein kosten wird.“

Vergangene Woche verschoben Nonpoint einige Konzerte der laufenden Tour, nachdem inzwischen „mehrere Mitglieder der Band“ positiv auf COVID-19 getestet wurden.

teilen
twittern
mailen
teilen
Marc Rizzo kehrt zu Ill Niño zurück

In einem YouTube-Livestream erklärt der Musiker Marc Rizzo, dass er ab sofort wieder ein Teil der Latin Metal-Band Ill Niño sein wird. Knapp zwanzig Jahre lang unterstützte er Soulfly am Gitarristenposten, nachdem er Ill Niño im Jahr 2003 verlassen hatte. Die Soulfly-Karriere endete allerdings im August 2021, als sich die Band-Mitglieder dazu entschieden, sich „aus persönlichen Gründen von ihm zu trennen“. Ein offizielles Statement zu Rizzos Rückkehr soll zeitnah folgen. In seinem YouTube-Beitrag erklärt er: „Wir werden es bald ankündigen, aber ich mache momentan einige Aufnahmen für die neue Ill Niño-Platte. Und ich bin super aufgeregt, Mann. (…) Es ist…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €