Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Ozzy Osbourne hustet, Ader im Auge platzt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Alter reiht sich Wehwehchen an Wehwehchen. Das merkt man schon mit bald 40 Jahren. Aber wie muss das erst für gestandenere Semester sein? Ozzy Osbourne bringt inzwischen 70 Lenze auf die Alterswaage – und musste jüngst feststellen, dass es er nicht mal mehr einfach so ausgiebig husten kann. Flugs ist ihm eine Ader im Auge geplatzt.

So postete der Black Sabbath-Sänger ein Beweisfoto auf Facebook und schrieb dazu: „Ich habe so heftig gehustet, dass mir ein Blutgefäß im Auge zerplatzt ist.“ Ein schauriger Anblick. Laut dem medizinischen Fachmagazin „MSD Manual“ ist die Blutung jedoch harmlos und wahrscheinlich innerhalb von zwei Wochen verschwunden:

„Eine subkonjunktivale Blutung ist eine kleine Ansammlung von Blut unter der Bindehaut (der Membran, die das Augenlid auskleidet und die vordere Seite des Auges bedeckt). Manchmal erscheint das gesamte Auge und manchmal nur ein Teil gerötet. Das Blut kommt aus kleinen Blutgefäßen an der Augenoberfläche, nicht aus dem Inneren des Auges. Da die Blutung nicht die Hornhaut (die klare Schicht vor der Iris und Pupille) oder das Innere des Auges betrifft, ist die Sehfähigkeit nicht beeinträchtigt.

Der Subkonjunktiv ist dem Auge sein Rot

Diese Ansammlung von Blut wird in der Regel durch eine kleinere Verletzung des Auges, körperliche Anstrengung, Heben, Drücken, Vorbeugen, Erbrechen, Niesen oder Husten hervorgerufen. In seltenen Fällen tritt dieser Zustand spontan auf. Eine subkonjunktivale Blutung kann angsterregend aussehen, ist aber meistens harmlos.

Sie verschwindet von allein, in der Regel innerhalb von 2 Wochen. Eine Behandlung ist weder hilfreich noch erforderlich. Eine subkonjunktivale Blutung tritt oft gemeinsam mit einem blauen Auge auf.“

Die letzte Beschwerde, die Ozzy Osbourne hatte, erwischte ihn letzten Herbst. Es handelte sich um drei Staphylokokkeninfektionen an seinem Daumen, wovon eine sich bereits auf seinen Mittelfinger ausgeweitet hatte. Der Black Sabbath-Frontmann musste deswegen einige Konzerte absagen. Mittlerweile hat er sich wieder vollständig erholt. Und in 14 Tagen dürfte auch sein blutrotes Auge wieder normal aussehen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kleine Black Sabbath-Reunion bei Grammy Salute

Die Heavy Metal-Mitbegründer von Black Sabbath haben am Samstag, den 11. Mai eine kleine Reunion gefeiert. Anlass war das "Grammy Salute To Music Legends" im Dolby Theatre von Los Angeles, bei dem sich Gitarrist Tony Iommi, Bassist Geezer Butler und Schlagzeuger Bill Ward einfanden. Letzterer durfte bekanntlich an der Abschiedstournee nicht teilnehmen, weil die anderen Bandmitglieder Bedenken hinsichtlich seines Gesundheitszustandes hatten. Zu Ehren der Metal-Veteranen waren Rival Sons als Live-Act geladen. Die Retro-Rocker spielten ein Medley aus den Black Sabbath-Klassikern ‘War Pigs’, ‘Changes’ und ‘Paranoid’. Obendrein erhielten Iommi, Butler und Ward in der Zeremonie einen Lifetime Achievement Award (also einen Preis für ihre…
Weiterlesen
Zur Startseite