Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Ozzy Osbourne konnte Metal-Etikett nie etwas abgewinnen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ozzy Osbourne und Black Sabbath gelten als Wegbereiter des Heavy Metal beziehungsweise als erste Metal-Band überhaupt. Einer seiner Spitznamen lautet schließlich sogar „Pate des des Metal“. Doch mit dieser Einordnung ist der „Prinz der Dunkelheit“ nie warm geworden, wie der 75-Jährige nun in einem Interview mit dem SPIN-Magazin ausplauderte.

Einengende Einordnung

Darauf angesprochen, wie sich die Rock- und Metal-Welten verändert haben, seitdem er seine Musikkarriere gestartet hat, erwiderte Ozzy Osbourne: „Ich habe mich nie wohl gefühlt mit diesem Titel, den sie mir umgehängt haben — Metal. Denn ich spiele heavy, aber die Bands, die Heavy Metal spielen, sind wirklich heavy. Doch wir werden alle in dieselbe Kategorie gesteckt. Wenn man in ein bestimmtes Genre eingeordnet wird, kann es sehr schwierig sein, etwas ein wenig leichteres oder eine akustische Nummer oder was auch immer man machen will, zu bringen. In den früheren Jahren war es einfach nur Rock-Musik. Es ist immer noch einfach Rock-Musik.“

Darüber hinaus wusste auch Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi lange nichts von der Existenz des Heavy Metal. So gab der Band-Kollege von Ozzy Osbourne 2011 gegenüber der BBC zu Protokoll: „Ich war mit dem Begriff etliche Jahre nicht vertraut. Das, war wir machten, habe ich immer als harten Rock betrachtet. Irgendwann hat mir gegenüber jemand zum ersten Mal den Begriff erwähnt: ‚Oh, ihr spielt Heavy Metal.‘ Ich antwortete: ‚Was? Was ist das?‘ Und das war ein Journalist von einem recht bekannten Magazin, er meinte: ‚Na, das ist, was ihr spielt — es ist Heavy Metal.‘

🛒  OZZY-SHIRT JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Ich war für eine ganze Weile in Amerika — als ich zurückkam und diesen Terminus hörte, hatte ich ihn noch nie gehört. Ich denke noch immer, dass wir harten Rock spielen, aber man wird in eine Schublade gesteckt. Doch ich bin nun ziemlich stolz darauf.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Black Sabbath: Ozzy Osbourne will mit Bill Ward auftreten

Ozzy Osbourne und Billy Morrison haben in der neuesten Folge ihrer Show ‘The Madhouse Chronicles’ über das letzte Black Sabbath-Album 13 (hier Review lesen) gesprochen und erläutert, warum dies kein würdiger Abschied für die Band war. Sofern möglich, wolle Ozzy dieses Manko beheben, wie er ausführte – vorausgesetzt, seine ehemaligen Band-Kollegen schließen sich dem Vorhaben an. Ein letztes Mal Black Sabbath? Im Lauf des Gesprächs kommen die beiden auf das letzte Black Sabbath-Album 13 zu sprechen. Gründungsmitglied und Schlagzeuger Bill Ward war auf dem Abschiedswerk der Metal-Ikonen nicht vertreten. An seiner Stelle spielte Tommy Clufetos, der bereits für Rob Zombie,…
Weiterlesen
Zur Startseite