Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Ozzy Osbourne: Neuer Dokumentarfilm

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Über Ozzy Osbourne gibt es demnächst einen Dokumentarfilm, der den Titel ‘Biography: The Nine Lives Of Ozzy Osbourne’ trägt und beim diesjährigen South By Southwest-Filmfestival im März in Austin, Texas uraufgeführt wird. Ob die Doku anschließend auch auf anderen Kanälen zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht bekannt.

Der Film, den der US-amerikanische Privatsender A & E im Rahmen seiner Autobiografie-Reihe produzierte, feiert das Leben der Rock- und Metal-Ikone und enthält Interviews mit Sharon Osbourne, Rick Rubin, Ice-T, Marilyn Manson, Rob Zombie, Jonathan Davis, Post Malone und natürlich Ozzy selbst. Regie führte der frühere ‘The Osbournes’-Produzent R. Greg Johnston.

In insgesamt 86 Minuten wird die Geschichte des Black Sabbath-Sängers von Kindheit an, über den Start seiner Solo-Karriere bis hin zu seinen Reality-TV-Auftritten erzählt.

Den Trailer könnt ihr euch hier ansehen:

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne vererbt sein Œuvre an seine Kinder

Spätestens im gehobenen Alter machen sich die Leute offenbar vermehrt Gedanken ums Vererben. So auch Ozzy Osbourne, der zuletzt diverse Wehwehchen zu überstehen hatte und obendrein noch seine Parkinson-Diagnose verkraften muss. Im Gegensatz zum jüngst verstorbenen Schauspieler Kirk Douglas will der "Prinz der Dunkelheit" sein Werk komplett seinen Kindern hinterlassen. Dies machte seine Frau Sharon ihrer TV-Sendung "The Talk" publik. Der im Alter von 103 Jahren abgetretene Douglas hatte einen großen Teil seines 61 Millionen Dollar umfassenden Besitzes seiner eigenen Stiftung, der Douglas Foundation, und nicht seiner Familie vermacht. Darauf angesprochen, ob dieses Modell für Ozzy Osbourne und seine Gattin…
Weiterlesen
Zur Startseite