Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Ozzy Osbourne sagt Auftritt beim Power Trip Festival ab

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eigentlich hätte Ozzy Osbourne beim Power Trip Festival spielen sollen, das von 6. bis 8. Oktober im Empire Polo Club im kalifornischen Indio stattfindet. Doch nun hat die Black Sabbath-Legende ihre Show abgesagt. „So schmerzhaft dies auch ist, musste ich die Entscheidung treffen, mich davon zu verabschieden, beim Power Trip im Oktober aufzutreten. Mein ursprünglicher Plan war es, im Sommer 2024 auf die Bühne zurückzukehren.

Und als das Angebot, diese Show zu machen, reinkam, habe ich optimistisch zugesagt. Leider sagt mir mein Körper, dass ich einfach noch nicht bereit bin. Und ich bin zu stolz, als dass das erste Konzert, das ich seit fast fünf Jahren gebe, nichts Halbes und nichts Ganzes ist. Die Band, die mich beim Power Trip ersetzt, wird in Kürze bekanntgegeben. Sie sind persönliche Freunde von mir und ich kann versprechen, dass ihr nicht enttäuscht sein werdet.“ Ansonsten haben Guns N’ Roses, AC/DC, Metallica, Iron Maiden und Tool fürs Power Trip Festival zugesagt.

Ungutes Gefühl

Tony Iommi hatte erst jüngst verraten, eine ihm angebotene Black Sabbath-Reunion beim Power Trip ausgeschlagen zu haben. „Es ist schwierig, denn Ozzy musste zuletzt einige Sachen durchmachen“wird der 75-jährige Gitarrist zitiert„Erst ist er im Krankenhaus, dann wird er dort wieder entlassen. Und er hat echt dagegen gekämpft. Er will wirklich auf die Bühne gehen. Doch mein Kopf sagt mir, dass es sehr schwierig ist, hierbei zuzusagen. Ich muss auch an die Leute in meiner Band denken. Ich muss an Ozzy denken. Ob es ihm gut dabei geht, wenn er eine Show spielt. Daher habe ich mich damit nicht wohlgefühlt.“ Doch damit nicht genug: Die Black Sabbath-Legende sorgte sich darüber hinaus darum, dass seine Band in Verruf gerät.

„Um eine komplette Show zu machen, muss man sicherstellen, dass jeder in guter Verfassung ist. Denn die Leute werden sich an einen anhand der Show erinnern. Und ich will nicht, dass unser Ruf urplötzlich den Bach runtergeht — wenn etwas schiefgeht oder irgendwer es nicht schafft und wir absagen müssen. Denn ich weiß nicht über die Gesundheit von allen Bescheid. Ich weiß nicht, wie sich Bill [Ward, Schlagzeuger — Anm.d.A.] heute fühlt. Man weiß es einfach nicht. Daher wäre ich gerne sicher. Wenn man so etwas machen sollte, müsste es gut sein. Ansonsten sollte man sich gar nicht bemühen.“

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne schießt scharf gegen "Antisemit" Kanye West

Ozzy Osbourne sah sich gezwungen, sich klar und deutlich von Kanye West abzugrenzen. Der Grund dafür: Der zuletzt stark in die Kritik geratene Rapper verwendete offenbar ein Sample des Black Sabbath-Klassikers ‘Iron Man’ bei der Listening Party zum neuen Album von ihm und Ty Dolla $ign am Donnerstag, den 8. Februar 2024 in Chicago. Der konkrete Ausschnitt, den West benutzt hat, stammt von einem Solokonzert des "Prinzen der Dunkelheit" von einem US-Festival aus dem Jahr 1983. Klare Kante Komplett in Großbuchstaben schrieb Ozzy Osbourne in den Sozialen Medien: "Kanye West hat um Erlaubnis gefragt, einen Teil von einer Live-Darbietung von ‘Iron…
Weiterlesen
Zur Startseite