Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Papa Roach: Jacoby Shaddix ist 7 Jahre nüchtern

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jacoby Shaddix war ein Lebemann. Nicht zu selten hat er ziemlich tief ins Glas geschaut. Doch seit geraumer Zeit hat der Papa Roach-Frontmann dem Alkohol abgeschworen. Insgesamt ist der 42-Jährige mittlerweile sieben Jahre trocken. In einem Interview mit „Talkin‘ Rock“ (anzuhören weiter unten) öffnete sich der Musiker über dieses heikle Thema.

„Die Flasche niederzulegen ist wahrscheinlich eine der besten Entscheidungen, die ich in meinem Leben gemacht habe. Eine der größten Veränderungen. Tatsächlich komme ich im Februar auf sieben Jahre, in denen ich nicht Party gemacht und getrunken habe. Und es hat mein Leben gerettet. Ehrlich: Ich glaube nicht, dass ich noch Musik machen würde, wenn ich weiter Party gemacht hätte. Du hörst diese tragischen Geschichten über diese Rock’n’Roller, die in so jungen Jahren sterben“, resümiert der Papa Roach-Sänger.

Zeit ist Leben

„Ich habe gespürt, wie meine Uhr tickt. Natürlich müssen wir alle irgendwann gehen, aber ich will nicht vor meiner Zeit gehen. Ich habe noch so viel zu tun und noch so viel zu sagen. Ich will das noch für eine lange Zeit machen. Außerdem will ich ein Großvater sein. Und ich habe all diese anderen Dinge, die ich mit meinem Leben noch anfangen will und die Zeit brauchen. Ich brauche Zeit.“

Vor sieben Jahren werkelten Papa Roach an ihrem siebten Studioalbum THE CONNECTION. Und Jacoby Shaddix hing derbe an der Flasche. Zwar bekämpfte er seine Alkoholsucht auch schon ungefähr ein Jahrzehnt lang, schaffte es bis dahin jedoch nicht vollständig von dem flüssigen Rauschmittel loszukommen. Das Ganze ging so weit, dass er depressiv wurde und Selbstmordgedanken hatte. Obendrein ging seine Ehe deswegen beinahe in dir Brüche.

who do you trust? jetzt bei amazon holen!

Mittlerweile haben Papa Roach ihr zehntes Werk am Start: WHO DO YOU TRUST? ist gerade erschienen. In der zugehörigen Rezension in der Februarausgabe des METAL HAMMER heißt es darüber: Papa Roach liefern 2019 Musik fürs Rock am Ring-Publikum – was man so oder so auslegen kann.“


teilen
twittern
mailen
teilen
Papa Roach: Jerry Horton musste an der Hand operiert werden

Papa Roach-Gitarrist Jerry Horton muss für die kommenden Europa-Konzerte leider ersetzt werden. Grund dafür ist eine Verletzung an der linken Hand. Der Musiker brach sich dort zwei Finger und musste daraufhin operiert werden. Horton postete ein Bild von seiner Verletzung über die Sozialen Medien. Wie genau es dazu kam, erklärte er jedoch nicht. Anstatt Horton spielen Papa Roach die nächsten Konzerte mit Gitarrist- und Keyboarder Anthony Esperance. Im Facebook-Post dazu hieß es: "Es tut mir leid bekanntgeben zu müssen, dass ich mir zwei Finger an meiner linken Hand gebrochen habe und so schnell es ging von meinem Arzt letzten Donnerstag…
Weiterlesen
Zur Startseite