Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Pearl Jam: Videospiel zum neuen Song „Quick Escape“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am Freitag (27.03.) ist GIGATON endlich in voller Länge verfügbar. Seit mehreren Wochen sind die ersten Single-Auskopplungen sowie immer wieder auch Snippets der neuen Songs zu hören. Nun gibt es kurz vor dem Release noch den Track ‘Quick Escape’ zu hören. Begleitet wird der Song mit einem Videospiel, in dem ihr als eines der Bandmitglieder – ähnlich wie beim Retro-Klassiker „Space Invaders“ – auf Reihen mit kleinen Angreifern schießen müsst.

Gesteuert wird das „Pearl Jam“-Raumschiff mit den Pfeiltasten auf der Tastatur, Schüsse feuert ihr dagegen recht intuitiv mit der Leertaste ab. Wenn ihr euch die Zeit vertreiben möchtet – hier ist das Videospiel zu finden. Den Song ‘Quick Escape’ gibt es mit einem schicken Visualizer-Video auf YouTube. Wenn ihr dieser Tage schon nicht aus dem Haus kommt, nehmen euch Pearl Jam eben mit auf die Reise:

Dystopie und Arcade-Fun

Das Arcade-Spiel passt natürlich gut zum Thema des Songs ‘Quick Escape’: Darin singt Eddie Vedder über eine Dystopie auf einem Planeten, der von der Menschheit zerstört wurde – und er erwähnt auch Trump, der dafür verantwortlich sei.

Crossed the border to Morocco
Kashmir to Marrakech
The lengths we had to go to then
To find a place Trump hadn’t fucked up yet

Damit die Bevölkerung weiter existieren kann, muss sie auf den Mars fliegen.

And here we are, the red planet
Craters across the skyline
A sleep sack in a bivouac
And a Kerouac sense of time

Oh, and we think about the old days
Of green grass, sky and red wine
Should’ve known, so fragile
And avoided this one-way flight

Der Nachfolger von LIGHTNING BOLT

Dieses Album zu machen, habe viel Zeit in Anspruch genommen, erklärte Lead-Gitarrist Mike McCready zuvor in einem offiziellen Statement zum Album. „Es war manchmal düster und verwirrend, aber auch eine aufregende und experimentelle Reise.“ Für Pearl Jam ist es das erste Studioalbum seit LIGHTNING BOLT aus dem Jahr 2013.

GIGATON jetzt bei Amazon.de bestellen

teilen
twittern
mailen
teilen
Hört hier den Heavy-Metal-Chor aus „DOOM Eternal“

Wir erinnern uns: Im Januar 2019 gab es einen Aufruf von Mick Gordon, dem Komponisten hinter den Soundtracks von „DOOM“ (2016) und der kommenden Fortsetzung „DOOM Eternal“. Mick war auf der Suche nach Heavy-Metal-Sänger*innen, die die Musik des Egoshooter komplementieren sollten. Die Suche war offensichtlich erfolgreich, denn am 15. März 2019 fanden im „The Long Center For The Performance Arts“ in Austin, Texas, die Aufnahmen des Chors statt. Ein neues Video gibt einen kleinen Vorgeschmack darauf und liefert auch einen Blick hinter die Kulissen der Aufnahmen. Der Heavy-Metal-Chor von „DOOM Eternal“ Über 20 Künstler*innen konnten für den Heavy-Metal-Chor gewonnen werden,…
Weiterlesen
Zur Startseite