Toggle menu

Metal Hammer

Search
Idiot

Phil Anselmo zeigt Hitlergruß bei Konzert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Phil Anselmo ist ein Rassist!“ behauptet der Titel eines Videos, das den ehemaligen Pantera-Sänger dabei zeigt, wie er den Hitlergruß zeigt und „White Power“ ruft. Entstanden ist die Aufnahme am Freitagabend (22. Januar) im Rahmen des jährlichen „Dimebash“. Seht das idiotische Verhalten von Phil Anselmo unten.

Der Besucher des Konzertabends zur Ehrung des 2004 getöteten Darrell „Dimebag“ Abbott lud das Video mit einer Erläuterung bei YouTube hoch:

Nach dem Song ‘Walk’ auf dem Dimebash 2016 im Lucky Strike Live in Hollywood CA, entschied sich Phil Anselmo, den Abend mit einem “Sieg Heil” zu beenden und “white power” ins Publikum zu rufen“, erklärt der Nutzer Chris R. „Ich hatte es anfänglich auf meiner Aufnahme von ‘Walk’ herausgeschnitten, mich jetzt aber dafür entschieden, dass die Leute dieses Verhalten sehen sollten! Ein sehr trauriger Moment, der mir den Abend versaut hat! Das ist nicht, wofür Pantera stehen!!! Vollkommen unnötig und ich kann gut verstehen, warum Vinny Paul mit diesem Mann nichts mehr zu tun haben will. Phil Anselmo, du bist ein rassistisches Arschloch!“

Kurz darauf äußerte sich Anselmo selbst zu dem Vorfall, mit einem Kommentar unter dem Video:

OK Leute, das bin ich euch wohl schuldig, aber verdammt, ich habe einen Witz gemacht“, spielt der ehemalige Pantera-Frontmann sein dämliches Verhalten herunter. „Es war Teil eines Insider-Witzes dieses Abends, denn wir haben diesen Abend Weißwein getrunken, hahaha… Ausgerechnet den. Ihr müsst euch mal eine dickere Haut zulegen. Es gibt eine menge Leute, um die ihr euch eher kümmern solltet. Ich liebe jeden Menschen, ich verabscheue jeden Menschen, ganz einfach. Von mir gibt es keine Entschuldigung.“ 

Phil, Du bist ein Idiot! – und das Motörhead-Cover hast du an diesem Abend übrigens ebenfalls total versaut!

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Phil Anselmo: "Zu viel Wut in dieser scheiß Welt"

Phil Anselmo gab am letzten Septemberwochenende 2019 entspannt ein Interview, in welchem er unter anderem seine Zeit bei und mit Pantera reflektierte. Der ehemalige Pantera-Fronter spielte beim Louder Than Life Festival in Louisville, Kentucky, live mit den Illegals. "Hey, mann. Es ist ein Trip", so Phil Anselmo gegenüber Pop Culture Madness. "Um ganz ehrlich zu sein: Nicht einmal in meinen kühnsten Träumen hätte ich erwartet, jemals Teil von etwas so Großem zu sein. Es fühlt sich unglaublich an. Mehr gibt's dazu nicht zu sagen." Somit müsse sein "Legendenstatus" doch surreal für ihn sein. "Absolut. Es fühlt sich tatsächlich etwas bizarr…
Weiterlesen
Zur Startseite