Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Phil Collen (Def Leppard): “Der Guns N‘ Roses-Split war schwachsinnig“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Def Leppard-Gitarrist Phil Collen ist von der Guns N‘ Roses-Reunion, für die die Musiker angeblich Millionenbeträge einstreichen werden, nicht beeindruckt. Eher im Gegenteil: Im Interview mit The Telegraph sagte er, dass der ursprüngliche Split der Sleaze-Helden “blödsinnig” gewesen sei.

“Ich liebe Guns N‘ Roses”, so Collen, “ich finde sie echt cool und ich fände es toll, Axl, Slash und Duff zusammen spielen zu sehen, das ist toll. Ich denke nur, es ist echt bescheuert, wenn man bedenkt, wie “Hardcore” wir waren. Unsere Integrität ist immer noch intakt, wir haben uns nie getrennt. […] Jemand ist gestorben, jemand hat seinen Arm verloren, jemand hat Krebs bekommen – und wir machen weiter. Bei Guns N‘ Roses können sie schon nichtmehr miteinander umgehen, wenn es im Backstage einen kleinen Streit gegeben hat. Ich weiß, dass es schwer ist, aber ich glaube es ist im Vergleich zu uns ziemlich lahm.”

Die offizielle Reunion-Show der Sleaze-Helden Guns N‘ Roses wird bereits am 8. und 9. April in Las Vegas stattfinden. Schauplatz ist die T-Mobile-Arena, die zu diesem Zeitpunkt erst wenige Tage eröffnet sein wird.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Richie Sambora schließt Bon Jovi-Rückkehr nicht aus

Richie Sambora hat in einem Interview Stellung zur jüngsten Aussage von Jon Bon Jovi bezüglich einer möglichen Rückkehr des Gitarristen bezogen. So fragte ihn die britische Zeitung "Daily Mail", ob Sambora es jemals in Erwägung ziehen würde, sich wieder Bon Jovi anzuschließen. Seine Antwort: "Es müsste eine besondere Situation für mich sein, um zurückzukehren. Aber ich schließe es sicherlich nicht aus. Ich hege keinen Groll gegen diese Band." Wunschtraum der Fans Jon Bon Jovi hatte zuletzt im Gespräch mit der "Rock Antenne" auf die Frage, ob es irgendetwas gäbe, was er in seiner Karriere in der Rückschau anders gemacht hätte,…
Weiterlesen
Zur Startseite