Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Pokémon GO: 5 Tipps für den Einstieg

von
teilen
twittern
mailen
teilen

1. Die Weltkarte und Pokéstops

Ihr steht mit eurem Trainer auf einer stilisierten Weltkarte, die die Straßenzüge in Ihrer Umgebung anzeigt. Wenn ihr euren Charakter bewegen wollen, müssen ihr euch auch in der Realität bewegen – „Pokémon GO“ sorgt also für ordentlich sportliche Betätigung. Mit den Fingern zoomt ihr heran oder heraus, um einen besseren Überblick zu bekommen.

Pok-mon-GO-658x370-16e48c849987af56

In eurer Umgebung seht ihr blau markierte Orte, die sogenannten „Pokéstops“. Die wollt ihr unbedingt erreichen! Sie sind an Orten von Interesse gesetzt, etwa an einem Kunstwerk eurer Stadt, einem Restaurant in der Nähe oder einem Spielplatz. Bewegt ihr euch nah genug an die Markierung heran, könnt ihr diese antippen. Wischt jetzt schnell mit dem Finger über das runde Bild in der Mitte – dadurch bekommt ihr Items geschenkt. Manchmal nur zwei bis drei Pokébälle, später auch Eier, Tränke oder andere wichtige Hilfsmittel.

Mehr dazu bei Computer Bild Spiele
Mehr dazu bei Computer Bild Spiele

 

2. So finden und fangen Sie Pokémon

Während ihr euch durch die Straßen bewegt, seht ihr in Ihrer Umgebung immer mal wieder auffliegende Blätter. Die zeigen an, dass sich Pokémon in der Nähe befinden. Es lohnt sich nicht, an jedem raschelnden Blatt stehen zu bleiben – sobald ein Pokémon auftaucht, vibriert euer Smartphone und das Tier erscheint auf dem Display. Klickt ihr es nun an, könnt ihr es einfangen.

Pok-mon-GO-658x370-16e48c849987af56

Das Einfangen ist gar nicht schwer: Tippt auf euren Pokéball und haltet ihn gedrückt. Es erscheint ein grüner (und für seltenere oder stärkere Pokémon ein gelber oder roter) Kreis, der sich verkleinert und vergrößert. Haltet den Pokéball gedrückt, bis der Kreis klein ist – das erhöht eure Chance, zu treffen. Werft dann den Ball so genau wie möglich, um das Pokémon zu fangen. Stärkere Pokémon brechen hin und wieder aus den Bällen aus; versucht es anschließend einfach noch einmal. Doch Achtung: Pokémon können fliehen.

3. So verwalten Sie Ihre Pokémon

Computer Bild Spiele

teilen
twittern
mailen
teilen
„Diablo 4“: Alles, was ihr über das Action-Rollenspiel wissen müsst

Update vom 28. Februar 2020: In einem ausführlichen Blog-Eintrag gewährt Blizzard Einblicke in die Entwicklung von „Diablo 4“ und hat viele neue Informationen zum aktuellen Stand der Dinge veröffentlicht. Und mehr noch: Blizzard hat außerdem versprochen, die Community in einem vierteljährlichen Rhythmus über neue Updates zu informieren. Bei uns findet ihr wie immer alles Wissenswerte: Inventar Seit der offiziellen Ankündigung von „Diablo 4“ auf der Messe BlizzCon im November 2019 hat das Team viel Feedback von Fans gesammelt und basierend darauf mehrere Aspekte des Games überarbeitet, darunter auch das Inventar. So sei es nicht geplant, Inventargegenstände mit unterschiedlichen Größen zurückzubringen,…
Weiterlesen
Zur Startseite