Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Politiker verwendet Twisted Sister-Song: 1 Mio. € Strafe

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In Australien ist der Politiker Clive Palmer zu einer Schadenersatzzahlung in Höhe von 1,5 Millionen Australischer Dollar (rund 965.000 Euro) verurteilt worden, weil er den Twisted Sister-Klassiker ‘We’re Not Gonna Take It’ umgedichtet hat. Für Werbeclips seiner United Australia Party machte er aus „We’re not gonna take it/ no we ain’t gonna take it/ oh we’re not gonna take it anymore“ „Australia ain’t gonna cop it, no Australia’s not gonna cop it, Aussies not gonna cop it any more“.

Milchmädchenrechnung

Songwriter und ex-Twisted Sister-Frontmann Dee Snider hatte die Verlagsrechte 2015 an Universal Music verkauft. Nichtsdestotrotz freut er sich nun über das Urteil: „Halleluja! Gerade habe ich erfahren, dass die Urheberrechtsverletzung an ‘We’re Not Gonna Take It’ durch ‚Politiker‘ Clive Palmer in Australien außerordentlich zugunsten von mir als Schreiber und Universal Music als Verlag entschieden wurde. Wir werden Urheberrechtsverletzungen nicht mehr hinnehmen!“ Zu seiner Verteidigung hatte Palmer Twisted Sister beschuldigt, für den Song beim Weihnachtslied ‘O Come, All Ye Faithful’ geklaut zu haben. Die Melodien der beiden Stücke haben zwar die gleichen Anfangsnoten, doch ‘We’re Not Gonna Take It’ wird schneller vorgetragen und rhythmisch anders betont.

Universal Music forderte von Palmer eine Urheberrechtsgebühr von 150.000 Dollar. Doch dieser sperrte sich dagegen und bot lediglich 35.000 Dollar an. Neben dem eingangs erwähnten Schadenersatz muss Palmer noch die Verfahrenskosten tragen sowie alle Kopien seines Plagiats aus dem Internet entfernen. Richterin Anna Katzmann schrieb in ihrem Urteil: „Palmers Verwendung des Songs war opportunistisch. In der Berühmtheit oder Bekanntheit sowie der Botschaft des Songs sah er politischen und persönlichen Vorteil. Und er dachte, er könne damit davonkommen, indem er nur ein paar der Worte verändert. Er lag falsch.“

🛒  STAY HUNGRY VON TWISTED SISTER JETZT BEI AMAZON BESTELLEN!
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Pandemieleugner Ted Nugent hatte COVID-19

[Update vom 23.04.2021:] Nachdem Pandemie-Leugner Ted Nugent selbst an COVID-19 erkrankt war beziehungsweise noch ist (siehe Originalmeldung unten), redet er plötzlich ganz anders über die Coronakrise. Sprach er zuvor noch davon, dass "dies keine echte Pandemie" sei und es auch "kein echter Impfstoff" sei, so bezweifelt er dies nun nicht mehr. So war der 72-Jährige kürzlich auf dem Fernsehsender ABC7 zu sehen. Dort sagte er: "Es hat schlimmere Zustände und Gesundheitsprobleme in der Vergangenheit in diesem Land und auf der ganzen Welt gegeben. Da hat niemand Mama-und-Papa-Restaurants und die gesamten wirtschaftlichen Gesellschaften in den Vereinigten Staaten von Amerika zugemacht. Das…
Weiterlesen
Zur Startseite