Procol Harum-Frontmann Gary Brooker lebt nicht mehr

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Neben dem Tod von Ex-Screaming Trees-Sänger Mark Lanegan bewegt die Musikwelt noch ein weiterer menschlicher Verlust. So ist Procol Harum-Frontmann Gary Brooker von uns gegangen. Der Musiker litt an Krebs und verstarb am Samstag, den 19. Februar in seinem Zuhause. Er wurde 76 Jahre alt. Auf ihrer Website hat die britische Band einen Nachruf auf Gary Brooker veröffentlicht.

Einnehmende Persönlichkeit

Darin schreiben Procol Harum: „Von seinen frühestens Bühnenduetten mit seinem musikalischem Vater über seine jugendliche Karriere mit The Paramounts aus Southend hat Gary ein höchstindividuelles Talent entwickelt und zur Schau gestellt. Seine erste Single mit Procol Harum, ‘A Whiter Shade Of Pale’ aus dem Jahr 1967, gilt weithin als Definition des ‚Summer Of Love‘. Dabei hätte sie sich nicht mehr von den charakteristischen Alben dieser Ära unterscheiden können. Zudem war sie auch nicht charakteristisch von Brookers eigenem Komponieren. Über 13 Platten hinweg haben Procol Harum nie danach getrachtet, sie zu reproduzieren. Stattdessen zogen sie es vor, einen rastlos progressiven Weg zu beschreiten, indem sie immer nach vorne schauten und jede Platte zu einem ‚einzigartigen Entertainment‘ machten.

Die Stimme von Gary Brooker und sein Klavier war die einzige bestimmende Konstante in der 50-jährigen internationalen Konzertkarriere von Procol Harum. Ohne jegliche Bühnenmätzchen oder andere Gimmicks war er stets der sehenswerteste Musiker in der Show, wobei er mehrere andere Instrumente im Studio spielte. […] Garys Charisma beschränkte sich keineswegs auf die Bühne. Er erhellte jeden Raum, den er betrat. Und seine Freundlichkeit gegenüber einer mehrsprachigen Fan-Family war legendär. Er war für seine Individualität, Integrität und gelegentlich dickköpfige Exzentrizität bekannt. Sein beißender Witz und Hunger nach dem Lächerlichen machten ihn zu einem unvergleichlichen Geschichtenerzähler.“ Gary Brooker hinterlässt seine Frau Françoise „Franky“ Riedo, die er 1965 kennenlernte und 1968 heiratete.

🛒  PROCOL HARUM VON PROCOL HARUM JETZT BEI AMAZON ORDERN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Zakk Wylde zu Pantera: Ich werde nicht wie Dimebag klingen.

Demnächst gehen die ersten Konzerte der Pantera-Reunion beziehungsweise Pantera-Tributeshows über die Bühne. Mit dabei sind natürlich die beiden verbliebenen Originalmitglieder Phil Anselmo und Rex Brown, vervollständigt wird die Combo von Anthrax-Drummer Charlie Benante und Ozzy Osbourne-/Black Label Society-Gitarrist Zakk Wylde. Letzterer will gar nicht erst versuchen, exakt wie die verstorbene Gitarrenlegende Dimebag Darrell zu klingen. Nicht verbiegen In einem Interview mit "Guitar World" sagte Zakk Wylde: "Egal, was ich mache, es wird nach mir klingen. Ich kann so viel üben und originalgetreu bleiben, wie ich will, aber ich werde dem nie auskommen. Es ist wie, als ob Randy Rhoads ‘Eruption’ von…
Weiterlesen
Zur Startseite