Toggle menu

Metal Hammer

Search

Puddle Of Mudd: Wes Scantlin seit 11 Monaten clean

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Zu Pudel Of Mudds-Frontmann Wes Scantlin haben sich in den vergangenen Jahren die Nachrichten zu Verhaftungen, abgesagten oder unterbrochenen Shows und Totalausfällen des Musikers gehäuft. Mittlerweile soll der Fronter aber einen geordneteren Weg eingeschlagen haben. Das erzählte er kürzlich in einem Interview mit Rock Titan.

Scantlin sagte darin: Das letzte Jahr bin ich aus dem Gefängnis raus und dann in die Entzugsklinik nach Kalifornien. Das war großartig – wirklich großartig. Ich bin jetzt elf Monate clean – fast genau auf den Tag und ich fühle mich super.“

Neues Album in Sicht

Der Sänger richtete außerdem Dank an seine Familie und seine Fans für ihre Unterstützung: Ich habe Van Halen 1984 auf der „Jump“-Tour gesehen, und ich dachte mir damals: ‘Das will ich auch machen’.

Aber man sieht nicht all die anderen Sachen, die dazu gehören. Also habe ich gelernt, damit umzugehen. Es hilft, wenn einen so gute Familie, wie ich sie hinter mir habe, beisteht. Das gleiche gilt für allen Fans, die mich unterstützt haben. Es ist gut, mit etwas aufzuhören, was einen umbringt. „

Wes bestätigte außerdem auch, dass es Pläne für ein Follow-up zum 2009 erschienenen Album VOLUME 4: SONGS IN THE KEY OF LOVE & HATE gäbe. „Ich werde sehr bald mit einem wirklichen Killer-Produzenten zusammenarbeiten. Das neue Album wird also sehr bald herauskommen.“

https://www.youtube.com/watch?v=5RisBAkC0x8
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Mantar enthüllen erste Informationen und Details zum neuen Album

Das Black/Doom/Punk-Zweiergespann Mantar hat die Details zum kommenden, dritten Album bekanntgegeben. Es wird den Titel THE MODERN ART OF SETTING ABLAZE tragen, zwölf Songs beinhalten und am 24. August 2018 über Nuclear Blast erscheinen. Der Titel passt perfekt zu Mantars symbolischer Feuerbesessenheit der früheren Alben; es geht um die nie enden wollende Neigung der Menschen, blind zu folgen und für Führer und Despoten ins Feuer zu gehen. Brände im Kopf Die Platte versteht sich nicht zwangsläufig als politisches Statement, sondern behandelt eher die morbide Faszination für die Anfälligkeit der Massen, den eigenen Verstand gegen Brände in den Köpfen zu tauschen. Die Band ist derzeit…
Weiterlesen
Zur Startseite