Rammstein führen Halbjahrescharts mit ZEIT an

von
teilen
twittern
mailen
teilen
Wenn Rammstein etwas anpacken, dann ist das Motto stets: klotzen, nicht kleckern. Das gilt sowohl für die atemberaubenden Liveshows als auch die Qualität ihrer Alben. Und das spiegelt sich dann auch in den Rückmeldungen der Fans wieder. So spielen Till Lindemann und Co. zum einen fortlaufend vor ausverkauftem Haus. Zum anderen holen sich die Leute auch in rauen Mengen die Musik der Gruppe.

Triumph im Dreikampf

Dies belegen nun auch die von GfK Entertainment veröffentlichten Halbjahrescharts von Deutschland. Bei den Alben dominieren hier Gitarren. Von Rang 1 grüßen Rammstein mit ihrem achten Studiowerk ZEIT. Laut Gfk führe an den Berlinern „in den Album-Halbjahrescharts angesichts von über 160.000 Verkäufen allein innerhalb der ersten sieben Tage und bis dato vier Nummer-eins-Wochen kein Weg vorbei“. Damit setzt sich das Sextett gegen zwei andere große Player aus dem Rock-Bereich durch. So verweisen Rammstein im „Rock-Dreikampf“ Die Toten Hosen (ALLES AUS LIEBE: 40 JAHRE DIE TOTEN HOSEN) sowie die Red Hot Chili Peppers (UNLIMITED LOVE) auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Singlecharts regiert allerdings ein Popsong, der jedoch schon vor zwei veröffentlicht worden ist. So rangiert ‘Heat Waves’ von Glass Animals an der Spitze der Halbjahresauswertung. Bemerkenswert ist dies unter anderem deswegen, weil das Lied der der britischen Indie-Rock-Formation nie auf Platz eins war. Dafür hielt sich ‘Heat Waves’ neun Wochen auf Rang zwei und insgesamt mehr als 60 Wochen in den deutschen Charts. Darüber hinaus dürfte der Track davon profitiert haben, dass er der Titel-Song des Computer-Spiels ‘FIFA 21’ gewesen ist.

🛒  ZEIT JETZT BEI AMAZON ORDERN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dave Ellefson trauert um seinen 15 Jahre alten Kater

Für ihre Besitzer sind Haustiere wie Familienmitglieder. Wenn die Schoßtiere das Zeitliche segnen, geht das einem richtig nahe. Als neuestes Beispiel dient aktuell der ehemalige Megadeth-Bassist Dave Ellefson. Dessen Katze Percy ist im Alter von 15 Jahren verstorben. Das entspricht ungefähr einem Menschenalter von 76 Jahren. Gebrochenes Herz In den Sozialen Medien berichtete Dave Ellefson von seinem Verlust: "Mit tiefer Traurigkeit und schweren Herzens müssen wir unserem liebenswerten Kater Percy 'Auf Wiedersehen' sagen. Er ist heute um 6.20 Uhr an Nierenversagen gestorben. Er war mein kleiner Kumpel und bester Freund. Als wir ihn in unsere Familie aufgenommen hatten, war er eine…
Weiterlesen
Zur Startseite