Rammstein gehen angeblich auch 2023 auf Stadiontour

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Aus dem Hause Rammstein gibt es offenbar tolle Neuigkeiten für kommendes Jahr. So haben Sänger Till Lindemann, Gitarrist Richard Kruspe, Keyboarder Christian „Flake“ Lorenz, Schlagzeuger Christoph Schneider, Bassist Oliver Riedel und Gitarrist Paul Landers beim letzten Konzert ihrer Europatour am 4. August im belgischen Ostende mutmaßlich angekündigt, dass sie 2023 wieder durch die Stadien dieser Welt zu tingeln gedenken.

Weiter, immer weiter

Dies berichtet zumindest die Facebook-Fan-Seite „Rammstein Belgium“ (siehe unten). Zur Tournee für nächstes Jahr heißt es in einem Social Media-Post: „Bestätigt! Während der letzten Show in Park De Nieuwe Koers in Oostende in Belgien wurden die Flaggen und Länder angezeigt, in denen Rammstein 2023 auftreten werden. Dies ist eine provisorische Liste. Sicherlich kommen noch weitere Länder hinzu. In welchen Städten und wann die Gruppe spielen wird, werden wir hier in Kürze bekannt geben.“ 

Hierbei von einer offiziellen Bestätigung seitens der Band zu sprechen, mag etwas voreilig sein, wenn auf der Website der Formation diesbezüglich noch nichts zu sehen ist. Man könnte es eher einen „Teaser“ nennen. Des Weiteren behauptet „Rammstein Belgium“, dass folgende Länder „bestätigt“ sind: „Belgien, Litauen, Finnland, Polen, Frankreich, Dänemark, Slowakei, Niederlande, Portugal, Italien, Spanien, Ungarn, Österreich, Deutschland.“ Bis von offizieller Seite eine ordentliche Ankündigung diesbezüglich kommt, bleibt aber noch ein wenig Unsicherheit, ob das Sextett nächstes Jahr auch wirklich wieder die europäischen Stadien unsicher machen wird.

🛒  ZEIT VON RAMMSTEIN JETZT BEI AMAZON HOLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe 2023 mit Def Leppard und Co. in Europa auf Tour?

Anfang Juni berichteten wir auf www.metal-hammer.de bereits darüber, dass es Gespräche in die Richtung gibt, das Stadiontour-Paket Mötley Crüe, Def Leppard, Poison und Joan Jett & The Blackhearts nach Europa zu holen (siehe unten). Nun hat Bassist Nikki Sixx bestätigt, dass Mötley Pläne schmieden, ausgiebig Konzerte außerhalb der Vereinigten Staaten zu spielen. So gab sich der Mötley Crüe-Musiker am Samstag, den 20. August auf Twitter schon wenig sentimental, weil von der derzeit laufenden Konzertreise durch die Stadien von Amerika nur mehr zehn Termine übrig sind. Die Tournee gehe "viel zu schnell" vorüber, schrieb Sixx. Daraufhin meldete sich ein Fan zu…
Weiterlesen
Zur Startseite