Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Rammstein: Ticket-Verkaufsverbot für Viagogo

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vorbildlich zeigen sich Rammstein, wenn es darum geht, Betrügern im Internet das Handeln zu erschweren beziehungsweise den Garaus zu machen: Seit Jahren hat die Band ein genaues Auge darauf geworfen, was mit den Tickets für ihre Konzerte geschieht.

Die Ticketbörse viagogo.de, seit Längerem ohnehin aufgrund deren generell hohen Preise umstritten, geriet nun ins Visier der deutschen Industrial-Metaller, die direkt gerichtlich gegen die Viagogo AG vorgingen – und einen Sieg davontrugen.

Warnsignal durch Rammstein

Rammsteins Konzertveranstalter gab ein Statement ab: Es sei Viagogo nun verboten, den Verkauf von Tickets für die Stadion-Konzerte 2019 von Rammstein in Deutschland zu ermöglichen sowie zu behaupten, dass es sich um gültige Tickets handelt, die zum Eintritt berechtigen

🛒  RAMMSTEIN: PARIS jetzt bei Amazon kaufen

Man freue sich mit der Band, dass das Landgericht Hamburg unserer Auffassung gefolgt ist und das Verbot erlassen hat. Die Entscheidung des Gerichts ist ein Warnsignal an alle, die meinen, sie könnten massenhaft überteuerte und ungültige Rammstein-Tickets handeln und dies auch noch über die einschlägigen Suchmaschinen bewerben, kommentierten die Anwälte Rammsteins.

Zudem wird berichtet, dass Viagogo auch keine Ad-Words-Anzeigen auf Google schalten dürfen, um für die Rammstein-Karten in den Suchergebnissen zu werben.

Für die Tickets der anstehenden Rammstein-Tour gelten ohnehin strenge Regularien: Die personalisierten Eintrittskarten der autorisierten Partner CTS Eventim und München Ticket enthalten Vor- und Zuname des Käufers, und an den Einlässen sind strenge Kontrollen angekündigt. Man sollte sich also wirklich zweimal überlegen, ob man über dubiose Kanäle zu überhöhten Preisen einkauft, zumal sich die Tournee vermutlich über drei Jahre hinweg ausstrecken wird und hoffentlich noch ein weiterer Abstecher durch Deutschland passieren wird.

Ausverkauft in Rekordzeit

Nur wenige Minuten nach Start des Vorverkaufs gab es keine Tickets mehr, innerhalb kürzester Zeit wurden 800.000 Tickets verkauft und sogar die Website von Eventim zweitweise lahmgelegt. Dennoch: Eine weitere legale Chance, Rest-Tickets zu ergattern, gibt es ab 1. März 2019 über die Eventim-Plattform www.fansale.de sowie www.deine-fairen-tickets.muenchen.net.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: Till Lindemann veröffentlicht Song auf Russisch

Es gibt neuen Stoff aus dem Rammstein-Lager. Genauer gesagt von Frontmann Till Lindemann. Der Sänger hat eine neue Solo-Single veröffentlicht. Das Besondere daran: Er singt den Titel komplett auf Russisch. Das Lied hört auf den Namen ‘Lubimiy Gorod’ (im kyrillischen Alphabet: ‘Любимый город’), was auf deutsch "Lieblingsstadt" heißt. Komponiert wurde es von Nikita Bogoslovsky, den Text hat Evgenij Dolmatovskij geschrieben. Nun gibt es auch eine orchestrale Version des Songs inklusive neuem, bildgewaltigen Videoclip. https://www.youtube.com/watch?v=EZOVpZ7UOCc Traurige Ballade Wer sich nun wundert, was mit Till Lindemann los und ob der Rammstein-Frontmann bei seinen Solo-Ausflügen nun nur mehr auf Russisch singt, kann sich…
Weiterlesen
Zur Startseite