Reaktiviert Tim Lambesis Austrian Death Machine?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

2008 gründete As I Lay Dying-Sänger Tim Lambesis das Thrash Satire-Duo Austrian Death Machine mit Chad Ackerman. Seit geraumer Zeit schien das Projekt, das thematisch an Arnold Schwarzenegger und berühmte Filme und Filmzitate des amerikanischen Träumers anlehnt, allerdings für tot erklärt. Auf das 2014 erschienene Album TRIPLE BRUTAL folgte nie ein Nachkomme.

Gemeinsam mit Claig Golias schraubt Tim Lambesis inzwischen jedoch an neuen Klängen, wie er via Social Media wissen lässt. Bislang ist zwar nur von einem Song die Rede, möglich wäre aber eine Reaktivierung des Projekts. Zumindest lässt die Bildunterschrift des Beitrags darauf hoffen. @austriandeathmachine ist jetzt noch viel größer und heftiger als zuvor, da @craiggolias mit mir an einem Song arbeitet“, so Lambesis.

Kürzlich erst gab der Musiker die Gründung seiner Metalcore-Gruppe Born Through Fire bekannt, mit der er bereits zwei Singles veröffentlichte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Austrian Death Machine (@austriandeathmachine)

teilen
twittern
mailen
teilen
Jack Osbourne half Flüchtlingen an der ukrainischen Grenze

Seien wir doch mal ehrlich: Was macht der Ottonormalverbraucher, um den Menschen in der Ukraine zu helfen? Vielleicht spendet er etwas und postet ein paar emotionale Bilder. Manchen Leuten ist das jedoch nicht genug. Dazu gehört der Sohn von Black Sabbath-Frontmann Ozzy Osbourne. Jack Osbourne ist tatsächlich im Geheimen an die rumänisch-ukrainische Grenze gereist, um dort Flüchtlingen zu helfen. Die Ärmel hochkrempeln In den Sozialen Medien hat Jack Osbourne dazu ein paar Fotos sowie ein Video gepostet (siehe unten), und schreibt dazu: "Ich habe sehr gezögert, ob ich das hier überhaupt posten soll. Denn ich habe das nicht gemacht, um…
Weiterlesen
Zur Startseite