Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Artas Riotology

Modern Metal, Napalm/Edel 16 Songs / 67:38 Min. / VÖ: 28.01.2011

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Napalm/Edel

Die positive Überraschung des Soundcheck-Monats kommt aus unserem Nachbarland Österreich. Das Wiener Quintett Artas überzeugt auf seinem zweiten Album mit einer ungemein süchtig machenden Mischung aus flottem Thrash, tollem Melodie-Gespür und satten Breakdowns. Machine Head– und Soilwork-Strukturen sind hier ebenso zu hören wie traditionellere Metal-Einflüsse der Marke Mercenary sowie akustische Balladen. Diese Bandbreite sollte Fans aus diversen Szenen anlocken, zumal der Mix von Jacob Hansen (u.a. Heaven Shall Burn, Neaera) fetten Beton anrührt.

Einen Exotenbonus genießen die Texte, die zwischen englisch, deutsch, französisch sowie spanisch wechseln und das Ganze noch kurzweiliger machen (wenngleich ein Hit wie ‘Fick das Fett’ vom Debüt THE HEALING diesmal fehlt). Vielleicht hätte man das Album auf Normalumfang stutzen sollen, nicht alle der 16 Lieder halten das hohe Niveau, aber aufgrund der frischen Attitüde besitzt RIOTOLOGY einen durchaus großen Wiederhörwert. Macht Laune!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Machine Head :: Bloodstone & Diamonds

Machine Head :: Machine F***ing Head

Machine Head :: Unto The Locust


ÄHNLICHE ARTIKEL

Machine Head: Phil Demmel will nie mehr mit Robb Flynn reden

Geht es nach dem ehemaligen Machine Head-Gitarristen Phil Demmel, dann würde er seinem einstigen Bandchef nie mehr gegenüber treten.

Machine Head: Original-Drummer Tony Costanza verstorben

Drummer Tony Costanza, der bei den ersten drei Gigs von Machine Head überhaupt am Schlagzeug saß, weilt nicht mehr unter uns.

Machine Head: Edsel Dope weist Robb Flynn in die Schranken

Machine Head-Chef Robb Flynn, fragte jüngst, wer zur Hölle eigentlich Dope hört. Edsel Dope lieferte prompt Zahlen, die Flynn nicht gefallen dürften.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Die Pläne von Hetfield und Co. für 2020

Es ist immer interessant, was Metallica vorhaben. Was die Thrash-Veteranen auch anfangen, immer schauen Metal-Fans auf der ganzen Welt gebannt zu. Bis vor Kurzem sah alles danach aus, dass Frontmann James Hetfield, Drummer Lars Ulrich, Gitarrist Kirk Hammett und Bassist Rob Trujillo nach dem Abschluss der „World Wired Tour“ mehr oder weniger direkt ins Studio gehen, um an musikalischen Ideen zu werkeln. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen im Hause der Formation aus San Francisco dürften sich die Prioritäten nun jedoch verschoben haben. METAL HAMMER wagt trotzdem eine Prognose in Sachen großes „M¡ für 2020... 1) Der Entzug von James Hetfield Der…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €