Asking Alexandria WHERE DO WE GO FROM HERE?

Metalcore , Better Noise/Sony (11 Songs / VÖ: 25.8.)

4.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Zeiger stehen auf modern – wie sie es für Asking Alexandria seit eh und je tun. Und das, ohne je Vorlieben zu vergessen, die Fans neuerer Stilrichtungen als oldschool bezeichnen würden. Auf dem achten Album WHERE DO WE GO FROM HERE? scheinen die älteren der Inspirationen allerdings etwas auf die Gegenwart zugerückt zu sein. Statt an Achtziger-Stadion-Rock erinnern die elf Songs an die frechen Zweitausender: Bereits der Opener ‘Bad Blood’ versprüht Fall Out Boy-Atmosphäre. Nicht unerwartet und definitiv eingängig. Es zeugt für das Genre, das die Briten bedienen wollen, und von überzeugendem Songwriting, wenn sich Titel direkt festsetzen und mitgesungen werden können. Asking Alexandrias Weg vom wirklichen Metalcore zum Rock ist bereits festgeschrieben.

🛒  WHERE DO WE GO FROM HERE? bei Amazon

Dass die Briten also softer klingen als auf dem Debüt, sollte keine Überraschung sein. Dazu beweisen Songs wie ‘Psycho’ mitreißend aufbereitete Melodiösität, das Album hat mehr Pepp als der Vorgänger SEE WHAT’S ON THE INSIDE (2021). Gegen Ende allerdings der Bruch: Der chaotische Einminüter ‘Kill It With Fire’ rüttelt wach, der Titel-Song am Schluss ist eine nette Ballade. Isoliert gesehen nicht schlecht, für die Albumstruktur und Identität der Platte stehen sie jedoch als Fragezeichen. Insgesamt wird es WHERE DO WE GO FROM HERE? gelingen, neue wie alte Hörer abzuholen, auch wenn es aus der Diskografie des Quintetts nicht so unverwechselbar heraussticht, wie es die Frühwerke nach wie vor tun.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC: Die aktuelle Besetzung

AC/DC haben am gestrigen Montag, den 12. Februar endlich ihre diesjährige Europatournee angekündigt. Was viele dabei womöglich übersehen, ist, in welchem Line-up die Aussie-Rocker diese Liveshows bestreiten werden. Die Band selbst schreibt zu personellen Veränderungen lapidar: "Wir freuen uns sehr, endlich die europäische 'Power Up'-Tour bekannt zu geben. Angus, Brian, Stevie und Matt schließt sich dann Chris Chaney an, der die Fackel für Cliff weiterträgt. Bei der Tournee werden wir in diesem Sommer Konzerte in Deutschland, Italien, Spanien, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, England, der Slowakei, Belgien, Frankreich und Irland spielen. Wir können es nicht erwarten, euch da draußen zu…
Weiterlesen
Zur Startseite