Kritik zu Boris SMILE Review

Boris SMILE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

BORIS
Smile
Psychedelic Metal 5 / 7
Southern Lord/Soulfood (7 Songs / 47:59 Min.)
VÖ: 18.4.

Auch auf die Gefahr hin, in Stereotype zu verfallen: Bei japanischen Bands kann man entweder alles richtig oder alles falsch machen. Zuletzt hatten Sigh und Gallhammer jeweils extrem Unvorhersehbares mit Black Metal veranstaltet, jetzt greifen die derzeitigen Szene-Darlings Boris wieder ins Geschehen ein.

Ihr eklektischer Mix aus Retro-Metal, drogenumnebelter Psychedelic und reinem Drone passt zurzeit extrem gut in eine Landschaft, in der Dinge, die jahrelang No-Gos waren, wieder hoffähig werden – man denke nur an The Darkness mit ihrem überkandidelten Hard Rock oder zuletzt Danava, das haarige Glam-Psychedelic-Quartett aus Portland, Oregon. Boris jedoch setzen dem Ganzen an Verschrobenheit locker die Krone auf: Sie kombinieren den roboterhaften Charme japanischer Pop-Musik mit fuzzigen Zeitlupen-Riffs (‘Flower Sun Rain’), Black Metal-Geklöppel mit einem unfassbarem Garagen-Sound und gehauchter japanischer Lyrik (‘KA RE HA TE TA SA KI’) oder Punkiges (‘Laser Beam’) mit Space-Balladen, die wie Flaming Lips auf Drogen, die auch ein Wayne Coyne bisher nicht kennt, klingen (‘My Neighbor Satan’). Erst wenn Sunn O)))s Stephen O’Malley im 15-minütigen, unbetitelten Rausschmeißer mit seinen dräuenden Drone-Wänden ins Geschehen eingreift, bekommt man so etwas wie Boden unter den Füßen.

Insofern: Ein Juwel für Freunde des ungewöhnlichen Hörerlebnisses, wer klare Aussagen in sauber strukturierten Songs braucht, meide das hier jedoch wie der Teufel das Weihwasser.

Robert Müller

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Mai-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Patria :: MAGNA ADVERSIA

Hetroertzen :: UPRISING OF THE FALLEN

Helheim :: LANDAWARIJAR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Backstage wehrt sich gegen Nazi-Vorwürfe gegen Marduk & Co.

Das "Linke Bündnis gegen Faschismus" will nicht, dass Marduk und Panzerfaust beim "Dark Easter Metal Meeting" spielen. Die Veranstalter verteidigen sich.

Venom Inc. spielen BLACK METAL beim Keep It True Rising in voller Länge

Anlässlich des 40. Jubiläums des Kultalbums BLACK METAL planen Venom Inc., die Platte beim Keep It True Rising-Festival in voller Länge zu spielen.

Foo Fighters veröffentlichen Blackened Thrash Metal-Song

Zum Kinostart des Foo Fighters-Film ‘Studio 666’ will Dave Grohl gleich ein ganzes Metal-Album der fiktiven Band Dream Widow veröffentlichen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Backstage wehrt sich gegen Nazi-Vorwürfe gegen Marduk & Co.

Ostern steht vor der Tür -- und damit auch das geschätzte, alljährliche Dark Easter Metal Meeting im Münchener Backstage. Nun kommen kurz vor der Veranstaltung seltsame Vorwürfe gegen zwei Bands des Festivals. Laut dem "Linken Bündnis gegen Faschismus" soll es sich bei Marduk und Panzerfaust um Nazi-Bands handeln, weswegen die Shows der beiden Gruppen abgesagt werden sollen. Das Backstage München hat nun hierzu ein Statement (siehe unten) veröffentlicht, in dem sie Nazi-Kritik des "Linken Bündnis gegen Faschismus" detailliert aufdröseln und widerlegen. "Eine Absage des Konzertes steht für uns aktuell nicht zur Diskussion und in keiner Relation zu den Vorwürfen. Der…
Weiterlesen
Zur Startseite