Chthonic Bú-Tik

Black Metal, Spinefarm/Universal 10 Songs / VÖ: erschienen

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Black Metal aus Taiwan, da liegt der Exotenbonus-Stempel griffbereit neben der Tastatur. Doch Chthonic haben mit ihrem siebten Album in musikalischer Hinsicht ein wenig an Eigenständigkeit eingebüßt. Nach wie vor sind folkloristische Elemente wie beispielsweise das Saiteninstrument Erhu oder die typische Melodieführung vorhanden, doch sind diese auf BÚ-TIK im Vergleich zu den Vorgängeralben etwas in den Hintergrund gerückt.

Gleichsam dürften die steten Vergleiche mit Cradle Of Filth oder Dimmu Borgir weniger werden, denn die zehn Songs wirken moderner als bislang – vielleicht eine bewusste Entscheidung im Hinblick auf die nun Steampunk-artige Optik der Band beziehungsweise das Cover des Albums. Außerdem ist der Black Metal-Anteil zugunsten von Death und Melodic Thrash-Elementen gesunken, doch satten Bombast verpackt in eine drückende (wenn auch sterile) Produktion gibt es nach wie vor. Unterm Strich ein definitiv gutklassiges Album, dem aber die großen Momente fehlen, um wirklichen Ohrwurmcharakter zu erreichen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

Dharma: Buddhismus und Death Metal

Stets auf der Suche nach der etwas anderen Band? Dann hört euch Dharma an: Heftiger Death Metal mit einer buddhistischen Nonne.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

teilen
twittern
mailen
teilen
20 englische Bands, die du kennen musst

Klickt euch in der Galerie durch unsere Auswahl 20 englischer Metal-Bands, an denen man als Metaller nicht vorbei kommt! Von den Erfindern des Heavy Metal (Black Sabbath, Judas Priest, Iron Maiden) über düstere Dauerbrenner (Cradle Of Filth, Venom)  bis zu Vertretern der modernen Metal-Strömungen, die das Genre für künftige Generationen am Leben erhalten und auffrischen (Bring Me The Horizon, Asking Alexandria). Wie zufrieden seid ihr mit der Auswahl? Wen haben wir eurer Meinung nach vergessen? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter! Unten haben wir einige interessante Artikel zu den oben genannten Bands aus dem METAL HAMMER-Archiv zusammengestellt.…
Weiterlesen
Zur Startseite