Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Danko Jones Rock And Roll Is Black And Blue

Hard Rock, Bad Taste/Soulfood 13 Songs / 45:54 Min.

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Bad Taste/Soulfood

Fleißig ist er, der Danko. Seine Band heißt genauso, mit der bringt der Chef nach BELOW THE BELT (2010) jetzt schon wieder ein Album raus. Was hat sich geändert? Nicht viel. Der erfolgreiche Vorgänger klang ein bisschen spritziger, lebendiger und bot mehr Hooks, ansonsten gibt es auch auf ROCK AND ROLL IS BLACK AND BLUE die bewährt angepunkte Rock-Rezeptur mit den typischen Vocals, durch die Danko Jones (die Band) sich beliebt gemacht haben.

Das bedeutet: Die Riffs sind selten elaboriert (mit Ausnahme von ‘Always Away’ vielleicht), es wird viel mit Wumms geschrammelt, vor allem aber gibt es keinen Ton, keinen Akkord zu viel. Danko Jones spielen effektiv, damit auch bloß kein Druck verloren geht.

Damit ergeben sich Punk-Nummern wie ‘Terrified’, Rock’n’Roll-Spaßgranaten wie ‘Get Up’ mit Dankos unnachahmlichem Sprechgesang und fröhlichere Melodienbolzen wie ‘Type Of Girl’. Das ist alles soweit bekannt, weswegen sich ein paar der Nummern als austauschbar erweisen, zudem hält die Hit-Dichte sich in Grenzen. Aber der Laden rockt. Für Fans kommt es aber wohl genau darauf an, und so wird fast alles gut.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...

Just Cause 4 (PS4, Xbox One, PC)

Brachiale Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt,...

Heavy Trip :: Komödie


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Just Cause 4“ im Test: Brachiale Daueraction

Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt, verrät unter Test.

„Heavy Trip“-Filmkritik: Perfekt für einen entspannten Filmabend mit Freunden

Eine junge Heavy Metal-Band aus der finnischen Einöde plant den ganz großen Durchbruch und durchlebt dabei jede Menge Turbulenzen!

„Battlefield 5“ im Test: Der beste Popcorn-Spaß auf dem Multiplayer-Markt

Mit ‘Battlefield V’ haben die Entwickler die richtigen Schlüsse gezogen, zumindest größtenteils.

teilen
twittern
mailen
teilen
So entstand Iron Maidens SEVENTH SON OF A SEVENTH SON

>>> Die vollständige Iron Maiden-History 1985-1990 findet ihr in unserem aktuellen METAL HAMMER LEGENDEN Sonderheft (...) Steve Harris war sich durchaus bewusst, wie tief der Stachel im Fleisch seines Sängers saß. Für die kommende Produktion sollte das Songwriting nicht zuletzt des lieben Band-Friedens Willen wieder auf mehrere Schultern verteilt werden. Im Gegensatz zu dem nur losen Konzept von SOMEWHERE IN TIME besaß der Bandchef diesmal eine genauere Vorstellung davon, was er den Fans präsentieren wollte. „Es ging um unser siebtes Studioalbum, und ich hatte anfangs weder einen Titel noch irgendwelche Ideen dafür“, gesteht der 57-Jährige rückblickend. „Dann las ich die…
Weiterlesen
Zur Startseite