Death Angel The Evil Divide

Thrash Metal , Nuclear Blast/Warner (10 Songs / VÖ: 27.5.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Promo

In Deutschland weht dieser Tage ein übermächtiger Thrash-Wind – doch auch die Bay Area lässt sich nicht bitten: Mit THE EVIL DIVIDE veröffentlichen Death Angel ihr achtes Album, das sich frisch, versiert und wandlungsreich präsentiert.

Dem Quintett um Sänger Mark -Osegueda und Gitarrist Rob Cavastany gelingt es mit Bravour, die Hit-Dichte von THE DREAM CALLS FOR BLOOD (2013) fortzuführen und vielleicht sogar noch eine Schippe draufzulegen: Wer Versohlung braucht, höre Kracher wie den ballernden Gangshout-Einstieg ‘The Moth’, das zügig voranschreitende -‘Father Of Lies’ oder das Slayer-eske ‘Hell To Pay’; für melodische Midtempo-Ausflüge empfehlen sich das melancholische ‘Lost’ oder das angepisste ‘It Can’t Be This’. Wagemutige Luftgitarristen kommen dagegen bei wendungsreichen Tracks wie ‘Cause For Alarm’, ‘Hatred United, United Hate’ oder ‘Let The Pieces Fall’ auf ihre Kosten.

Als durchschlagende Kostprobe drängt sich das Stück ‘Breakaway’ auf, das nicht nur mit rollierenden Riffs und Atmosphäre punktet, sondern auch dem kurzzeitigen Wechsel von keifenden Shouts zu echtem Gesang. Kurzweilig und unterhaltsam, verpflichtend und im richtigen Maß zwischen Old School und modern balancierend – mit THE EVIL DIVIDE gelingt Death Angel eine wuchtige Ansage mit Nachhall. Bitte kommen, Bay Area, bitte nachlegen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

WarioWare: Get It Together! (Nintendo Switch)

Wario ist zurück - und hat mit ‘WarioWare: Get It Together!’ eine ganze Wagenladung an neuen, witzigen Mikrospielen im Gepäck.

Gelly Break Deluxe (Nintendo Switch, PlayStation, Xbox, PC)

NEO: The World Ends With You (PlayStation 4, Nintendo Switch)

Fast eineinhalb Jahrzehnte nach ‘The World Ends With You’ folgt nun die lang erwartete Fortsetzung. Diese spinnt allerdings ihre ganz...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mark Osegueda: Rob Halford ist mein größter Einfluss

Death Angel-Frontmann Mark Osegueda ist ein riesiger Liebhaber von Judas Priest — und im Besonderen von Sänger Rob Halford.

Summer Breeze 2022: Bands Donnerstag

Seht hier eine Auswahl der Bands, die am Donnerstag beim Summer Breeze Open Air 2022 gespielt haben. Fotos: Daniela Adelfinger.

FEAR OF THE DARK: Track By Track des Iron Maiden-Meisterwerks

Am 11. Mai 2022 wird das einflussreiche Iron Maiden-Album FEAR OF THE DARK 30 Jahre alt. Wir ehren es mit einem Track By Track-Review.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mark Osegueda: Rob Halford ist mein größter Einfluss

Mark Osegueda hat in einem neuen Interview seine Liebe zu den Heavy Metal-Legenden Judas Priest zum Ausdruck gebracht (siehe Video unten). Besonders hat es dem Death Angel-Frontmann dabei Sänger Rob Halford angetan. Wie der mittlerweile 71-Jährige Brite über die Jahre auf höchstem Niveau abgeliefert und seine Stimme stets in Form gehalten hat, sei beispiellos. Riesige Leistung "Judas Priest sind meine Lieblings-Heavy Metal-Gruppe aller Zeiten", zeigt sich Mark Osegueda begeistert. "Wenn man über Heavy Metal spricht, muss man festhalten: Sie sind die Erfinder des Heavy Metal. Ich liebe Judas Priest. Und ich liebe alle Phasen von Judas Priest. Sie sind einfach…
Weiterlesen
Zur Startseite