Discharge End Of Days

Hardcore, Nuclear Blast/Warner (15 Songs / VÖ: 29.4.)

3/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Hart, schnell, unaufhaltsam – die Crew um die Brüder Anthony „Bones“ und „ Terry „Tezz“ Roberts hat auch im 39. Schaffensjahr nichts von ihrer Hardcore-Punk-Integrität eingebüßt. Ihre Argumente trägt die seit 2014 zum Quintett angewachsene Formation traditionell kompakt vor – der längste Song (‘New World Order’) knackt gerade so die drei Minuten, alle anderen Tracks pendeln sich irgendwo zwischen 1:30 und 2:30 Minuten ein.

Der neue Kläffer am Mikro Jeff „JJ“ Janiak liefert übrigens solide ab – er bellt, was die Kehle hergibt, und erinnert in manchen Momenten sogar an Tom Araya. Das war’s aber auch schon mit Slayer-Referenzen. Wobei – nicht ganz: Stumpf ist auch im Discharge-Universum Trumpf, quasi: Gib ihm bis zum Gehtnichtmehr! Bloß keine Schlappheit vortäuschen, das würde die Prügelstimmung töten. Wie ein tonnenschwerer Güterzug überrollen die Briten alles, was sich ihnen in den Weg stellt. Kann man so machen. Und muss man als Genre-Ikone wohl auch.


ÄHNLICHE KRITIKEN

WarioWare: Get It Together! (Nintendo Switch)

Wario ist zurück - und hat mit ‘WarioWare: Get It Together!’ eine ganze Wagenladung an neuen, witzigen Mikrospielen im Gepäck.

Gelly Break Deluxe (Nintendo Switch, PlayStation, Xbox, PC)

NEO: The World Ends With You (PlayStation 4, Nintendo Switch)

Fast eineinhalb Jahrzehnte nach ‘The World Ends With You’ folgt nun die lang erwartete Fortsetzung. Diese spinnt allerdings ihre ganz...


ÄHNLICHE ARTIKEL

FEAR OF THE DARK: Track By Track des Iron Maiden-Meisterwerks

Am 11. Mai 2022 wird das einflussreiche Iron Maiden-Album FEAR OF THE DARK 30 Jahre alt. Wir ehren es mit einem Track By Track-Review.

Saitenhieb: Zwangsmaßnahmen

Sind eure Empfehlungen wirklich zu empfehlen? METAL HAMMER-Autor Thomas Sonder bluten die Ohren in der abgestandenen Hoffnung der Dauerschleife.

Iron Maiden: SENJUTSU Reviews

Lest hier vier Rezensionen aus der METAL HAMMER-Redaktion über das neue Iron Maiden-Album SENJUTSU. Es gibt Lob, aber auch Tadel.

teilen
twittern
mailen
teilen
Paar trifft bei romantischem Fotoshooting im Wald auf Black Metal-Band - und lässt sich mit ihr ablichten

Die absurdeste Metal-Geschichte des Wochenendes kommt heute aus Kalifornien: John Awesome (ja, das ist sein echter Name!) und seine Verlobte Nydia Hernandez wollten ihre Verlobung auf romantischen Fotos in einem Waldstück in der Nähe des Holy Jim Canyon festhalten. Dort traf das Paar auf die Black Metal-Band Coldvoid, die gerade in voller Corpsepaint-Montur dabei war, Promo-Fotos für ihre aktuelle Demo aufzunehmen. John Awesome (der beste Name aller Zeiten) sagte gegenüber dem US-Sender ABC: „Während dem letzten Teil unserer Session wurden wir auf ein paar Typen aufmerksam, die Corpsepaint trugen, auf einer Bank saßen und laut Black Metal hörten. Wir haben gedacht, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite