Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Godthrymm REFLECTIONS

Doom Metal  , Profound Lore (8 Songs / VÖ: 14.2.)

4.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es scheint fast, als sei Gesamt-Yorkshire in eine kollektive nostalgische Nabelschau verfallen. So wie sich Greg Mackintosh gerade von einem Death Metal-Urschrei zum nächsten vorarbeitet, hat auch Ex-My Dying Bride-Gitarrist Hamish Glencross mit seiner neuen Band Godthrymm ganz klar keine Musik im Visier, die nach 1995 entstanden sein könnte. REFLECTIONS entwirft stattdessen eine alternative Musikgeschichte, in der die bei vielen damaligen Protagonisten vorhandene Zuneigung zu Epic Doom à la Candlemass dominanter in die Proto-Death Doom-Entwicklungen eingegriffen hätte.

REFLECTIONS bei Amazon

Das Ergebnis kombiniert die trostlose Aura von ganz alten Paradise Lost oder frühen Katatonia mit Zeitlupentempo (übrigens auch von einem ehemaligen My Dying Bride-Mann getaktet: Shaun Steels) und mal mehr, mal weniger ausgeprägter Theatralik (etwa ‘The Sea As My Grave’), wirkt aber im Vergleich zu aktuellen Epik-Doomern (Crypt Sermon, Sorcerer et cetera) ziemlich minimalistisch. Am ehesten höre ich hier noch Pallbearer raus, bevor diese zu Hipster-Darlings wurden… Alles in allem ein Album für Puristen, das gelegentlich dicht am Hit-Material dran ist (‘We Are The Dead’, siehe Pallbearer), aber auch ziemlich trübselig sein kann (siehe das erst dröge, dann polternde ‘The Grand Reclamation’). Was ja aber auch nicht völlig verkehrt ist.

teilen
twittern
mailen
teilen
Gwar-Gitarrist Michael Derks über den Kampf gegen Krebs

Der US-Musiker Michael Derks berichtet im DKMS-Talk über seine Schockdiagnose Myelofibrose. Dank einer Stammzelltransplantation steht der Gitarrist der Metal-Band Gwar heute wieder mitten im Leben, und es ist ihm ein Anliegen, sich im Kampf gegen Blutkrebs einzusetzen. Wie ihr auch zu Stammzellenspendern werden könnt, findet ihr auf der Website dkms.de. Mit dem DKMS-Redaktionsteam sprach Derks darüber, warum er dank seiner Schwester wieder auf der Bühne stehen kann, über den Entschluss, seine Krankheit öffentlich zu machen, und über die Solidarität der Metal-Szene. "Ich kam zu dem Punkt, an dem ich Probleme hatte, durch die Show zu kommen, und einmal fast auf…
Weiterlesen
Zur Startseite