Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Heidevolk UIT OUDE GROND Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Und wieder sticht eine Pagan Metal-Band in See. Heimathafen ist dieses Mal die niederländische Provinz Gelderland. Von dort aus singen Heidevolk seit nunmehr acht Jahren über ihre heimische Kultur und germanische Mythologie.

Das Besondere an ihnen: Sie singen ihre Songs in ihrer Muttersprache, was meist interessant und hin und wieder auch etwas belustigend ist. Leider ist das auch schon das einzig Besondere, denn musikalisch zählt die Band eher zum Durchschnitt. Im Grunde machen sie ihre Sache auf UIT OUDE GROND nicht schlecht: Die Riffs drücken, die Melodien sind recht eingängig, und der Gesang übermittelt traurige Seemannsstimmung.

Manchmal möchte man sich auch ein Hörnchen Met gönnen, um die Stimmung gebührend zu feiern. Doch leider driftet diese Eingängigkeit oft in Eintönigkeit ab, da viele Songs das gleiche Tempo haben und auch sehr ähnlich klingen. Was einen gerade noch begeistert hat, nötigt einem kurz später schon ein breites Gähnen ab. Eine nette Pagan Metal-Platte – aber auch nicht mehr.

Simone Bösch

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Mai-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Heidevolk :: Batavi

Shining VI :: KLAGOPSALMER Review

Poison SEVEN DAYS LIVE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Das Geheimnis des Metal-Gesangs liegt in der frühesten Kindheit

Wissenschaftliche Studien haben das Geheimnis des Metal-Gesangs ergründet. Die Technik ähnelt dem Geschrei von Babys - Und könnte Heilungschancen für viele Menschen bieten.

Anders Fridén: „Wir sind immer noch eine melodische Metal-Band!”

Obwohl In Flames ihren Stil in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert haben stellt Anders Friden klar: Wir haben immer noch die gleiche Mentalität!

Joseph Duplantier von Gojira über Klargesang: „Ich musste es einfach tun!“

Dem Frontmann der französischen Progressive-Metaller von Gojira war es wichtig, nicht nur Screams zu nutzen, sondern auch ganz normal zu singen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Diese Videospiel-Dokus lassen Gamer-Herzen höher schlagen

Wer gerne Games zockt, interessiert sich bestimmt auch über die Entstehungsgeschichte und Hintergründe einzelner Spiele. Und auf YouTube gibt es eine ganze Fülle an spannenden Videospiel-Dokus, die interessante Einblicke und oftmals auch unterhaltsame Anekdoten präsentieren. Hier sind unsere Favoriten: DOOM RESURRECTED Diese dreiteilige Doku erzählt von der schwierigen Entwicklungsgeschichte, die „DOOM“ aus dem Jahr 2016 hinter sich gemacht hat. Ursprünglich sollte das Soft-Reboot nämlich ein vierter Teil der „DOOM“-Reihe werden, doch das Team von id Software stieß auf viele und letztendlich unüberwindbare Hürden und man entferne sich immer weiter weg von dem, was eigentlich ein gutes „DOOM“-Spiel ausmacht. Und so…
Weiterlesen
Zur Startseite