Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Igorrr SPIRITUALITY AND DISTORTION

Metal, Metal Blade/Sony (14 Songs / VÖ: 27.3.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Der größte wtf-Moment des bisherigen Musikjahres geht konkurrenzlos an Igorrr und ihr vollkommen wahnsinniges Video zu ‘Very Noise’. Hält das Album SPIRITUALITY AND DISTORTION, was dieser verstörende Vorgeschmack verspricht? Nein. Es pulverisiert sie. Gautier Serre alias Igorrr ist immer noch der Dirigent des Wahnsinns, der einen Pakt nicht nur mit dem Teufel, sondern allen Dämonen jedweder Unterwelt geschlossen hat. Von arabischen Gitarren über wuchtigen Death Metal, orienta­lische Anrufung und wütendes Black Metal-Zerren reicht allein der Opener ‘Downgrade Desert’. Und das ist gerade mal der viel zitierte Anfang.

SPIRITUALITY AND DISTORTION bei Amazon

Man muss schon Bock haben, von den mittlerweile zur Band angewachsenen Franzosen ein Genre nach dem nächsten in die Fresse gehauen zu bekommen, und manchmal sitzt man auch einfach nur da und weiß nicht, was man da gerade hört. Wenn Barockgeigen und Chöre auf massiven Metal treffen, wenn fahriger Breakcore auf Thrash-Gitarren prallt, und wenn irgendwann sogar noch der Corpsegrinder von Cannibal Corpse losrülpst, muss eben schon auch ein gerüttelt Maß an Toleranz und Wahnsinn bei den Hörern gegeben sein. Aber wenn das der Fall ist, wird SPIRITUALITY AND DISTORTION zu deren neuer Bibel der musikalischen Seltsamkeiten.

teilen
twittern
mailen
teilen
Endlich 30: Diese Alben feiern in diesem Jahr rundes Jubiläum

1990 war das Gründungsjahr für die aus Los Angeles stammende Progressive- beziehungsweise Alternative Metal-Band Tool. Es war aber auch das Jahr, als Metallica zum ersten Mal den begehrten Grammy-Award in der Kategorie „Beste Metal-Darbietung“ für den Song ‘One’ von der Platte ... AND JUSTICE FOR ALL in den Händen halten konnte. Zu Beginn der 90er-Ära wurden etliche Alben veröffentlicht, an die es sich zu erinnern lohnt. Ob nun ein Thrash Metal-Meisterwerk oder der kommerzielle Durchbruch für Bands, wie etwa Pantera. Die nachfolgenden Alben sollen keine Top-Liste darstellen, sondern einen Überblick geben, was vor 30 Jahren zum ersten Mal aus der…
Weiterlesen
Zur Startseite