Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Illdisposed TO THOSE WHO WALK BEHIND US Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es ist wieder richtig Zug drin bei Illdisposed: Nur gut ein Jahr nach THE PRESTIGE haben die dänischen Death-Metaller schon ein neues Album am Start, zeitgleich werden ihre „Wir hätten Stars werden können“-Alben für Roadrunner – 1-800 VINDICATION und BURN ME WICKED – wiederveröffentlicht.

Tja, nur der Teil mit dem Stars-Werden hat sich wohl erledigt. Aber sie haben es auch nie krampfhaft versucht, Gott sei Dank. Egal, was ich jetzt schreibe, ihr werdet falsche Vorstellungen bekommen. Illdisposed spielen melodischen Death Metal, aber klingen exakt nicht wie In Flames.

Dafür haben sie schon alleine mit Bo Summer einen Sänger, der viel zu geil growlen und keifen kann. Stattdessen präsentieren sie auch auf TO THOSE WALK BEHIND US wieder ihren seltsamen Humor, lassen auf ‘Blood On Your Parade’ zu 1A-Hypocrisy-Riffs eine Kolonne im Marschrhythmus herantrampeln oder samplen im Titel-Song unbeschreibliche Blechbläser-Fürze.

Hier ist jeder Song, na ja, fast ein Hit: Erstklassige Gitarrenarbeit an jeder Ecke, knackige Melodielinien, fette Grooves im Doppelpack, aber leider ist alles einen Tick verschroben, ein wenig in den Untiefen zwischen den Stühlen beheimatet. Typisch Illdisposed eben – und so gesehen, tatsächlich ein Highlight ihres Œuvres.

Robert Müller

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der September-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Illdisposed :: With The Lost Souls On Our Side

ILLDISPOSED :: Sense The Darkness

Illdisposed :: There Is Light (But It's Not For Me)


ÄHNLICHE ARTIKEL

Serj Tankian: Nichts als die Wahrheit

Neben seinem großen Engagement für die sozialpolitischen Themen unseres Planeten hat es Serj Tankian geschafft, eine neue Solo-EP aufzunehmen.

Iron Maiden: Ein Dank an die Fans

Da kann man schonmal "Danke" sagen: vor einigen Tagen beendeten Iron Maiden ihre "Legacy Of The Beast Tour" und veröffentlichten nun einen kurzen Clip, in dem sie ihren Fans für den Besuch und die Unterstützung danken.

Theologe über die Theodizee-Frage in der Metal-Musik

Der katholische Theologe Manuel Raabe analysiert das Gottesbild und die Theodizee-Frage von Lemmy, Ozzy, Slayer und Co.

teilen
twittern
mailen
teilen
Hate Squad: Bauke de Groot gestorben

Traurige Nachrichten aus der Metal-Welt: Bauke de Groot ist dem Krebs erlegen. Seit 1995 bediente der Hamburger den Bass bei der deutschen Metalcore-/Thrash-Band Hate Squad. Zudem gründete er die Labels Swell Creek Records und Violent Creek Records. Weiterhin arbeitete er bei AFM Records und Soulfood Music. Eine der ersten Reaktionen auf Baukes Tod kam von der Band Detraktor, die bei Violent Creek Records unter Vertrag stehen: "FUCK CANCER! Wir alle sind sprachlos wegen des  Todes unsere lieben Freundes und Bruders Bauke de Groot. Er nahm uns auf und gab uns einee Chance. Wir haben ihm alles zu verdanken und werden…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €