Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ivar Bjørnson & Einar Selvik HUGSJÁ

Ambient Folk, By Norse/Membran (11 Songs / VÖ: 20.4.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nach SKUGGSJÁ (Spiegelbild) vor zwei Jahren jetzt also HUGSJÁ (Denken, oder wie es die Künstler verklausulieren: mit dem oder im Gehirn sehen…): Die Zusammenarbeit von Enslaveds Ivar Bjørnson und Wardrunas Einar Selvik geht in die zweite Runde, und an den Vorzeichen hat sich nicht viel geändert. Im Vergleich zu Wardruna ist dies mehr Liedgut und weniger Klangtapete; im Vergleich zu Enslaved, nun ja, weder Metal noch Prog, auch wenn es phasenweise ­rockige Elemente (etwa in ‘WulthuR’) zu vermelden gibt.

Anders als beim für die Feiern zum zweihundertjährigen norwegischen Verfassungsjubiläum entstandenen Debüt wirken die neuen Stücke entspannter, was beispielsweise bei ‘Ni mødre av sol’ in eine großartige Atmosphäre aus morbidem Folk und Enya-mäßigem Weichzeichner mündet. Im Kern bleibt dies Musik eher für Fans von Wardruna (zu denen ich nicht unbedingt gehöre):

Der Wikinger-Runen-Mystik-Zuckerguss soll Reichhaltigkeit des kulturellen Erbes Norwegens ausstrahlen, bringt aber wenig Authentizität mit. Einzelne musikalische Motive sind be­stechend schön, aber oft nach ihrem introhaften Aufkommen in zu viel Arrangement-Watte verpackt. In Summe keinesfalls schlecht, für mich aber bleiben im Spannungsfeld aus Folk, Prog und Ambient Tenhi das Maß der Dinge.

teilen
twittern
mailen
teilen
Týr: Mit Waljagd auf Konfrontationskurs

Das komplette Interview mit Heri Joensen von Týr findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Märzausgabe. Was die Situation zuletzt nicht einfacher für die Färinger machte, war eine öffentliche Schlammschlacht mit der Umweltschutzorganisation Sea Shepherd und damit verbundene Boykottierungen ihrer Auftritte. Auslöser dieses Zwists war ein von Heri Joensen selbst veröffentlichtes Foto, auf dem zu sehen ist, wie er aktiv an der Schlachtung eines Grindwals teilnimmt. METAL HAMMER berichtete im August 2016 online darüber. Daraufhin sagte der Club Logo in Hamburg ein Konzert der Folk-Metaller ab, und viele andere Konzertveranstalter folgten diesem Beispiel, was Joensen kurze Zeit später zu einer Stellungnahme…
Weiterlesen
Zur Startseite