La Dispute PANORAMA

Post Hardcore, Epitaph/Indigo (10 Songs / VÖ: 22.3.)

6.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wie ein schweres großes mystisches Fantasy-Buch fühlt sich das CD-Case zu PANORAMA an, wenn die zart-melancholischen Klänge aus den Boxen strömen. Die zusammenhängend veröffentlichten ersten beiden Tracks ‘Rose Quartz’ und ‘Fulton Street I’ lassen den Hörer bereits in tiefes Dickicht abtauchen. Ein Geruch von modernem Holz und frischem Moos liegt in der Luft. La Dispute erzählen eine Geschichte – und wo wäre das auch passender als im Spoken Word-Hardcore. Dabei verbinden sich die Songs in instrumentalen Übergängen zu einem musikalischen Ganzen und schaffen ein Gefühl von Unendlichkeit.

🛒  PANORAMA bei Amazon

Im Gegensatz zu ihren Genre-Kollegen Being As An Ocean verstehen sich La Dispute mehr auf die Mischung von Sprech-Passagen und Shouts und verzichten dabei auf große Klargesang-Refrains. Dabei gelingt es Sänger Jordan Dreyers immer wieder, unheimlich viel Gefühl mit seiner Stimme zu vertonen. ‘There You Are (Hiding Place)’ schafft Gänsehaut und klingt noch lange Zeit im Kopf nach. So könnte man La Dispute noch Stunden – wenn nicht Tage – länger zuhören und sich im zeitlosen alltagsbefreiten Nichts treiben lassen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Sid Wilson setzt bei alten Masken auf Weiterverwendung

Man kennt es wohl nicht anders von den Alternative Metal-Haudegen von Slipknot: Jede Plattenveröffentlichung fordert einen neuen gruseligen Look der Band. Was das angeht, sind die Verwandlungskünstler aus Iowa mehr als erprobt darin, sich auch optisch zu entfalten. Im Lauf ihrer Release-Reise haben sie sich in puncto Horrormaskierung wacker geschlagen, wenn es um den Gruselfaktor gegangen ist. Da stellt sich einem die Frage, was genau mit den ausgedienten Modellen passiert. Viel zu schade wäre es doch, wenn die Erinnerungsstücke nie wieder ans Licht der Öffentlichkeit gelangen würden. "Die alten Masken bloß nicht in Vergessenheit geraten lassen" Das hat sich scheinbar…
Weiterlesen
Zur Startseite