Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Lacuna Coil BLACK ANIMA

Gothic Metal, Century Media/Sony (11 Songs / VÖ: 11.10.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Ihr 1999 erschienenes Debüt IN A REVERIE feierten Lacuna Coil vergangenes Jahr mit einer Buchveröffentlichung voller Rückblicke und Erinnerungen sowie der Live-DVD THE 119 SHOW – LIVE IN LONDON. Da könnten sich die geneigten Künstlerinnen und Künstler doch erst einmal ein Päuschen gönnen, oder? Pustekuchen! Die italienischen Gothic-Metaller sprudeln vor Energie und übertragen diese mit ihrem neunten Studioalbum BLACK ANIMA direkt auf ihre Hörerschaft. Was DELIRIUM bereits ankündigte, führen Lacuna Coil jetzt noch weiter aus: Düster und härter schreitet die Band zur Tat. Das mit Wahnsinn gespickte ‘Anima Nera’ ist Intro und Einladung in eine Welt, die sich nicht davor scheut, auch die hässlichen Facetten des Daseins offenzulegen.

BLACK ANIMA bei Amazon

Wo in der Vergangenheit die Stimmen von Cristina Scabbia und Andrea Ferro nicht immer hundertprozentig miteinander harmonieren mochten, verschmelzen sie auf BLACK ANIMA zu einem stimmigen Ganzen. ‘Sword Of Anger’, ‘Under The Surface’ oder die Vorab-Single ‘Layers Of Time’ kommen kraftvoll und modern daher, wohingegen ‘Veneficium’ mit Epik auftrumpft und eine weitere Facette der Platte präsentiert. ‘Save Me’ steht als direkter Konkurrent zum Klassiker ‘Heaven’s A Lie’ und dürfte live eine hervorragende Figur machen. Mit ‘Black Anima’ und einem erneut überaus gelungenen Wechselspiel beider Stimmen enden Lacuna Coil diesen nächsten Meilenstein so wahnsinnig, wie sie ihn begonnen haben. Auf weitere zwanzig Jahre!


Lacuna Coil haben mich noch nie enttäuscht. Selbst in ihren experimentellen Phasen verkörperten ihre Lieder immer kompositorische Klasse. BLACK ANIMA ist überraschend hart und düster ausgefallen. Auf die Growls könnte ich auch 2019 verzichten, dafür punktet das Album mit einem gelungenen Mix aus alten und neuen Lacuna Coil. Diese Band ist noch lange nicht am kreativen Ende. Matthias Weckmann (5 Punkte)

Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass Lacuna Coil nach allmählicher Steigerung in den letzten Jahren auf einem neuen Zenit angekommen sind: Die Italiener klingen auf BLACK ANIMA düster und hart, ja, vor allem aber zwingend und doppelbödig wie lange nicht. Vorbei die Zeiten, in denen Lacuna Coil entweder zu experimentell oder glatt agierten – die Band hat sich gefunden. Sebastian Kessler (6 Punkte)

teilen
twittern
mailen
teilen
Megadeth: keine Zoom-Konferenz für Album-Aufnahmen

Megadeth waren vor der Corona-Krise gerade dabei, ihr neues Album zu machen. Aktuell lassen sie die Arbeiten daran ruhen. Eine Platte aus der Ferne einzuspielen, ohne miteinander in einem Raum zu sein, sei nichts für die US-Amerikaner, meint Bassist Dave Ellefson. Metallica hatten zuletzt eine andere Position vertreten, als sie damit geliebäugelt haben, zusammen via Zoom-Konferenz zu musizieren. Im Podcast "There Goes My Hero" (siehe unten) antwortete Ellefson auf die Frage, ob Megadeth die Möglichkeit diskutiert hätten, ein Album in separaten Studios aufzunehmen, um die soziale Distanz zu wahren. "Wir haben darüber gesprochen", beginnt Ellefson. "Aber wir wollen auf diese Weise…
Weiterlesen
Zur Startseite