Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Malrun Beauty In Chaos

Alternative, Mighty/Target 12 Songs / 43:13 Min. / VÖ:

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Mighty/Target

Sasha macht jetzt auch Metal? Schade, doch nur Malrun-Sänger Jacob Løbner, der auf dem BEAUTY IN CHAOS-Cover frappierende Ähnlichkeit mit dem Schmuse-Popper hat. Witzigerweise gibt es auch stimmliche Parallelen: Løbners emotionsgeladener Klargesang dürfte das eine oder andere Mädchenherz schneller schlagen lassen.

Aber Herrschaften, nicht gleich angewidert abwenden! Denn Malrun bieten mehr als weich gespülten Herzschmerz-Metal. Zumindest ein bisschen. Die Dänen liefern mit BEAUTY IN CHAOS ihr melancholisches, in ausgewählten Momenten dann aber doch wieder krachendes Debüt ab. Fans von Ami-Rockern wie Staind oder Stone Sour werden sich sofort zu Hause fühlen. Die Songs rocken gediegen vor sich hin, sind reich an Melodien und drückenden Gitarren-Riffs. Härter und temporeicher geht es etwa in ‘The Jovian Transit’ oder ‘Trim The Fat’ zu, wo der Gesang auch öfter in Schreien umschlägt.

Doch es sind die getrageneren, balladesken und melancholischen Songs, die das Album dominieren (‘Rise From Sorrow’, ‘Rearranging)’. Alles klingt schön und gefällig, aber richtig zünden will BEAUTY IN CHAOS nicht. Bis auf wenige Ausnahmen wirken die Songs zu beliebig, nicht ergreifend, fesselnd oder eingängig genug. So bleibt ein wenig mitreißendes, aber angenehm zu hörendes Album, mit gerade genügend Ecken und Kanten, um über die Laufzeit hinweg im Gedächtnis zu bleiben.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Attila :: CHAOS

Mucc SHION Review

Gorgoroth TRUE NORWEGIAN BLACK METAL – LIVE IN GRIEGHALLEN Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Das Geheimnis des Metal-Gesangs liegt in der frühesten Kindheit

Wissenschaftliche Studien haben das Geheimnis des Metal-Gesangs ergründet. Die Technik ähnelt dem Geschrei von Babys - Und könnte Heilungschancen für viele Menschen bieten.

Anders Fridén: „Wir sind immer noch eine melodische Metal-Band!”

Obwohl In Flames ihren Stil in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert haben stellt Anders Friden klar: Wir haben immer noch die gleiche Mentalität!

Joseph Duplantier von Gojira über Klargesang: „Ich musste es einfach tun!“

Dem Frontmann der französischen Progressive-Metaller von Gojira war es wichtig, nicht nur Screams zu nutzen, sondern auch ganz normal zu singen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wieso Metal nie aussterben wird

Wer zum alljährlichen Wacken pilgert, kann immer wieder feststellen wie groß die Metal-Community doch ist. Wobei das Wacken Open Air nicht nur in Metalhead-Kreisen gefeiert wird, sondern auch allgemeines Interesse an der Kultur der harten Musik weckt und in vielerlei Mainstream-Medien diskutiert wird. So hat sich das Onlinemagazin der Süddeutschen Zeitung jetzt die Frage gestellt, wieso Metal schon so lange fortbesteht und was die Community dahinter ausmacht. Dafür haben sie sich Rolf Nohr, der die Professur für Medienwissenschaft an der Hochschule für bildende Künste in Braunschweig innehat und Autor des Buchs ‘Metal Matters. Heavy Metal als Kultur und Welt’ ist,…
Weiterlesen
Zur Startseite