Mono OATH

Post Rock, Pelagic/Cargo (11 Songs / VÖ: 14.6.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nimm einen besonders zarten, rosenfingrigen Morgen, an dem sich die Welt frisch gewaschen anfühlt. Nimm eine aprikosenfarbene Sonne, die sich über die Hügel hebt, um alles golden strahlen zu lassen. Nimm feierliche Bläsersätze, Elektronik wie Tautropfen und ein Gitarren-Shoegaze-Räkeln – et voilà, da hast du die ersten drei Tracks von OATH, dem zwölften Album der japanischen Post Rock-Veteranen Mono. 2024 feiern sie ihr 25. Jubiläum, und man darf gratulieren: Mono haben aus dieser wunderbar unzeitgemäßen Musik zwischen Godspeed You! Black Emperor und Mogwai eine Kunstform gemacht. Ihre Gitarrenwände sind im Lauf der Zeit porös geworden: Sie lassen schwellende Streicher, erhabene Posaunen und elektronische Beats durch, bis alles komplett von­einander durchdrungen ist.

🛒  OATH bei Amazon

Bewegende Orchester-Arrangements mit Gitarren-Noise zu kombinieren, war schon früh eines ihrer Alleinstellungsmerkmale; auf OATH beweisen sie nun ihre Meisterschaft darin. Mehr aus einem Guss als sein Vorgänger, das unter dem Eindruck der Pandemie entstandene PILGRIMAGE OF THE SOUL aus dem Jahr 2021, ist das ebenfalls vom jüngst verstorbenen Steve Albini produzierte OATH ein Album, zu dem Galaxien geboren werden, Gletscher kalben und Menschen sich die Frage stellen: Was machen wir hier? 71 Minuten OATH, das ist deine Chance, dir heute eine Auszeit zu nehmen. Neu ist hier eigentlich nichts; hübsch ist es trotzdem.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Geezer Butler: Ozzy will unbedingt eine letzte Show spielen

In einem Interview mit Jonathan Clarke, Moderator der Out Of The Box Radioshow, sprach Black Sabbath Bassist Geezer Butler über die Entstehung der finalen Tour der Band sowie Pläne einer letzten Ozzy Osbourne-Show und inwiefern Black Sabbath Anteil daran haben könnten. Über die letzte Tournee der Black Sabbath-Historie sagte der 74-Jährige Folgendes: „Es war einfach toll! Obwohl wir wussten, dass es besonders für Tony Iommi (Gitarrist Black Sabbath) eine große physische Herausforderung aufgrund seiner Krebserkrankung wird. Doch er sagte, dass noch eine letzte Tour in ihm steckt. Also haben wir uns zusammengesetzt, um gemeinsam die Planungen anzugehen. Natürlich hätten wir…
Weiterlesen
Zur Startseite