Toggle menu

Metal Hammer

Search

Nitrogods REBEL DAYZ

Rock, Massacre/Soulfood (14 Songs / VÖ: 21.6.)

3/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Möglich, dass Lemmy geweint hätte – dann aber nicht vor Freude. Noch wahrscheinlicher hätte er sich einfach einen Dreck für REBEL DAYZ interessiert – und damit hätte er, wie immer, recht gehabt. Nitrogods zocken eine belanglose, austauschbare, völlig unerhebliche und letztendlich: nicht gute Motörhead-Kopie nach der nächsten runter. Dabei haben sie weder den antreibenden Groove noch die verschlagene Versoffenheit noch die entspannte Eleganz des Originals.

REBEL DAYZ bei Amazon

Der Gesang klingt angestrengter, je lockerer er rüberkommen will (‘We’ll Bring The House Down’), und zeigt zumeist null Varianz. Immerhin: Manch ein Riff geht in Ordnung (‘Get Lost’), und der Sound ist angenehm dick. Auch wenn Nitrogods vom Schema abweichen blitzt kurz ein rockbarer Funken auf (‘Blind As A Stone’). Davon abgesehen kann man alles, was über einen halbstündigen Festival-Nachmittagsauftritt hinausgeht, einfach bleiben lassen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wacken Open Air: Polizei setzt Drohne ein

"Sicherheit geht vor", heißt es bei vielen Angelegenheiten - so auch auf Festivals. Man kennt das: Wenn zum Beispiel eine Unwetterwarnung eintrudelt und sich starker Regen, heftiger Wind und Blitze ankündigen, wird die Live-Musik durchaus mal unterbrochen, um das Wohlergehen der Besucher zu gewährleisten. Beim diesjährigen Wacken Open Air geht die Polizei neue Wege hinsichtlich der Sicherheit. So planen die Behörden beim weltweit größten Heavy Metal-Festival Anfang August eine Drohne fliegen zu lassen. Das ferngesteuerte Gerät soll die Einsatzkräfte mit Übersichtsaufnahmen vom Gelände in Schleswig-Holstein beliefern. Damit bezweckt die Polizei, kritische und potenziell gefährliche Situationen früh- sowie rechtzeitig erkennen zu können. Geplant…
Weiterlesen
Zur Startseite