Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Periphery Periphery II

Modern Metal, Century Media/EMI 14 Songs / 69:02 Min. / 13.07.2012

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Century Media/EMI

Wo siebensaitiges Meshuggah-Riffing auf progressiven Math-Rock trifft und der Begriff „Djent“ fällt, da können Periphery aus Maryland nicht fern sein. Auch das Zweitwerk von Gitarrero-Mastermind Misha Mansoor und Co. ist wieder ein epischer Wuchtbrocken geworden, der im amorphen Spannungsfeld des Modern Metal die Messlatte ziemlich weit nach oben legt.

Mit dem schleppenden Opener ‘Muramasa’ beginnt die knapp 70-minütige Reise und explodiert bereits beim anschließenden ‘Have A Blast’ in einem kakophonischen Riff-Inferno, das nicht nur die eindrucksvolle musikalische Filigranität dieser verrückten Drei-Gitarren-Band, sondern auch ihre enorme stimmliche Bandbreite zwischen markerschütternden Brüll- und harmonischen cleanen Vocals unter Beweis stellt. Böse und schön, brutal und zärtlich, komplex und eingängig – der Song ‘Have A Blast’ ist absolut programmatisch für dieses faszinierende Metal-Opus, das so viele Highlights bereit hält, dass eine Auflistung sinnlos wäre.

Von wegen Peripherie: Diese Band steht mittendrin!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Periphery :: Periphery III: Select Difficulty


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die Metal-Alben der Woche vom 10.03. mit Suicide Silence, Periphery u.a.

Die wichtigsten Metal-Neuerscheinungen der Woche vom 10.03. in der Übersicht – diesmal mit unter anderem Frozen Crown und Nanowar Of Steel.

Pentakill: Metal für Champions

Mit ihrem dritten Album III: LOST CHAPTER wollen Pentakill mehr denn je auch außerhalb des Online-Spiels ‘League Of Legends’ wahrgenommen werden.

Lauschaffäre: Was ist eigentlich Djent?

Für die einen bloß ein bestimmter Sound im Prog-Metal, für andere ein komplettes Genre: Djent. Eine Übersicht über Ursprung, Geschichte und wichtige Bands.

teilen
twittern
mailen
teilen
Neue Studie beweist: Pop ist gefährlicher als Metal

Das „National Institute On Drug Abuse“ hat eine neue Studie veröffentlicht und hierfür die Songtexte von Black Sabbath untersucht und wie oft hier Drogen erwähnt werden. Das Ergebnis überrascht die Analysten. Black Sabbath: Interaktive Timeline aller Sänger Der Rock- und Metal-Kultur wird schon seit jeher unterstellt, für Drogenmissbrauch zu stehen. Das ist natürlich Blödsinn, aber nun haben wir zumindest eine weitere Studie, die das widerlegt. Zu diesem Zweck hat das Team rund um Dr. Kevin Conway 156 Songs von Black Sabbath von 19 Alben aus den Jahren 1970 bis 2013 untersucht. Herausgekommen ist, dass nur in 13 Prozent aller Songs Drogen…
Weiterlesen
Zur Startseite