Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Rebel Wizard VOLUPTOUS WORSHIP OF RAPTURE AND RESPONSE

Extreme Metal, Prosthetic/Cargo (10 Songs / VÖ: 17.8.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Riffen gegen die Menschheit: Das Ein-Mann-Projekt Rebel Wizard zelebriert auf seinem zweiten Langspieler nicht nur erneut seine Liebe für schier endlos lange Titel, sondern auch hymnische Metal-Riffs und Misanthropie. Wer Midnight mag, wird diese australische Band, hinter der Nekrasov-Mastermind Bob Nekrasov steckt, lieben. Das Image ist schließlich ähnlich: ein bedrohlich wirkender Kapuzenmann (na gut, der hier trägt keine Kapuze, sondern einen Zauberhut), eine unsterbliche Liebe zum Old School-Metal und eine reine No bullshit-Attitüde.

Musikalisch setzt Rebel Wizard aber noch einen obendrauf, indem er garstigen Black Metal mit melodischem Riffing und Soli im Stil von Thrash und NWOBHM paart. Während am Mirko also fuzzig-verfremdet gekeift wird, wird an den Sechssaitern gegniedelt, dass es Dave Murray und Kirk Hammett die Freudentränen in die Augen treiben dürfte. Komplett im Alleingang aufgenommen und produziert, ist der Sound VOLUPTUOUS WORSHIP… leider mitunter etwas holzig geraten.

Mit zu viel Abwechslungsreichtum sollte man außerdem nicht rechnen, aber bei diesem Höllenritt fällt das nicht einmal negativ auf. Wer eine Hymne wie ‘Mother Nature, Oh My Sweet Mistress, Showed Me The Other Worlds And It Was Just Fallacy’ in die Welt donnert, hat sowieso nichts außer absolute Ehrfurcht verdient – man stelle sich nur vor, Bathory hätten ‘Caught Somewhere In Time’ gecovert. Maximaler Hass, maximale Riff-Gewalt. Metal-Herz, was willst du mehr?

🛒  VOLUPTOUS WORSHIP OF RAPTURE AND RESPONSE jetzt bei Amazon kaufen

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson erzählt irre Krankenhaus-Anekdote

Je älter man wird, desto mehr Wehwehchen hat man. Insofern wächst auch mit zunehmendem Alter der Erfahrungsschatz mit Ärzten und Krankenhäusern. Bruce Dickinson kann ebenfalls ein Lied davon singen. So musste der Iron Maiden-Frontmann einmal auf Krücken zum nächsten Bankautomaten humpeln, um überhaupt erst für die anstehende Operation aufgenommen zu werden. Zur Kasse, bitte Im Gespräch mit "Loudwire Nights" berichtete Bruce Dickinson von diesem irren Erlebnis. So hatte sich der Sänger einst ein Band gerissen, kam ins MRT und sollte am Tag darauf operiert werden. Dabei versicherte er sich in Rücksprache mit dem Büro, ob er vorab etwas bezahlen müsse.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €