Toggle menu

Metal Hammer

Search

Rhapsody Of Fire GLORY FOR SALVATION

Power Metal, AFM/Soulfood (11 Songs / VÖ: 26.11.)

4.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

GLORY FOR SALVATION schreibt die auf dem Vorgänger THE EIGHTH MOUNTAIN (2019) begonnene Legende fort, und selbstverständlich auch die von Rhapsody Of Fire: Auf dem zweiten regulären Studioalbum mit Giacomo Voli am Mikrofon präsentieren sich die Italiener als zusammengewachsene und gestärkte Einheit. Wo der Gesang zuvor stellenweise noch etwas zurückhaltend rüberkam, changiert Voli diesmal selbstbewusst und beeindruckend zwischen opernhaften Gesängen, metal-mächtigen Schreien und sogar aggressiven Brüllern, etwa im düsteren ‘Abyss Of Pain II’ mit ungewohnt heftigen Riffs und apokalyptischen Chören. Alles in allem machen Rhapsody Of Fire auf ihrem 13. Album genau das, was man von ihnen erwartet: epischen und flotten Power Metal mit viel Pathos und Orchester aus dem Keyboard des letzten Ursprungsmitglieds Alex Staropoli.

🛒  GLORY FOR SALVATION bei Amazon

Dabei passiert nicht weltenbewegend Neues; in den größten Momenten rufen Nummern wie ‘Maid Of The Secret Sand’ oder ‘Chains Of Destiny’ direkte Assoziationen zu den Klassikern ‘Riding The Winds Of Eternity’ und ‘Dawn Of Victory’ hervor, was Ohrwurmqualität und Epik angeht, und ‘I’ll Be Your Hero’ gefällt in seiner wilden Manowar-trifft-Europe-Mischung aus mächtigem Marsch, hohen Schreien, irren Soli und kitschigen Keyboards. Zwischendurch warten aalglatte Belanglosigkeiten wie ‘Infinitae Gloriae’ und die nicht ganz geschmackssicheren Hörspiel- und Folk-Ausflüge ‘Eternal Snow’ und ‘Terial The Hawk’. Doch das schmälert nicht den Eindruck, dass Rhapsody Of Fire fest in der Spur sitzen und in ihrem stilistischen Eckchen nach wie vor an den vorderen Plätzen mitzuspielen haben.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Der METAL HAMMER Podcast – Folge 24

Babylonische Sprachverwirrung im METAL HAMMER Podcast: Wie spricht man nochmal Héroes Del Silencio aus, und welchen ihrer Songs wollen Rammstein angeblich covern? Was ist ein „Oizys“, welche Band nennt ihr Album bitte SCHINKEN – und welcher Mastodon-Musiker hat ein Faible für Clowns (Spoiler: nicht der im Gespräch Erwähnte)? Doch es werden auch ernste Töne angeschlagen: Wir gedenken dem verstorbenen ehemaligen In Extremo-Musiker Boris „Yellow“ Pfeiffer, und beschäftigen uns im Rahmen der Solidaritätsaktion #BackToLive (www.metal-hammer.de/backtolive) mit den existenzbedrohenden Problemen, der sich die die Konzert- und Veranstalterbranche während der Pandemie stellt. Hierzu lässt uns Julia Frank, Head Of Booking bei Wizard Promotions…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €