Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Sanguisugabogg TORTURED WHOLE

Death Metal, Century Media/Sony (11 Songs / VÖ: 26.3.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Rasanter Karrierestart: 2019 gegründet und das Demo PORNOGRAPHIC SEIZURES veröffentlicht, haben Century Media direkt zugeschlagen und die Band aus Columbus, Ohio, verpflichtet. Ein oromandibuläre Dystonien fördernder Name, das Logo vom Reisighaufen im Wald und ein Sound, der abseits seiner superbrutalen Grooves unkommerzieller kaum sein könnte. Denn das Quartett setzt sich bewusst zwischen die Stühle: Eine ultraböse Stimme mit viel Hall trifft auf eine kolumbianische Gedächtnis-Snare und quietschende US-Death-Obertöne, während aber eigentlich Old School-Mörtel wie Autopsy gefeiert wird. In ‘Dragged By A Truck’ gibt es Melodie, der Anfang von ‘Dead As Shit’ ist feiner Mortician-Höhlenmenschen-Worship, und die beiden Zwischenspiele ‘Pornographic’ und ‘Interlube’ atmen ‘Stranger Things’-Zeitgeist.

🛒  TORTURED WHOLE bei Amazon

Ansonsten wird einfach nur brutal gewalzt. Die Jungs meinen es offensichtlich ernst mit der Genre-Gründung „Down-tuned Drug Death“, obwohl sicher der nötige Humor erwartet werden darf. Immerhin hört Gitarrist Cameron Boggs während des Songwritings Rap aus Memphis, um nicht versehentlich einen fremden Part abzukupfern. Sympathisch. Wer Bock auf explizit auf niederste Instinkte reduzierten Death Metal (boah, flattert der Bass!) mit sicken Lyrics hat, wird an Sanguisugabogg sicher seine helle Freude finden. Starkes Debüt.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Lindemann veröffentlichen LIVE IN MOSCOW

Es war vermutlich eines der allerletzten Konzert der alten Zeitrechnung, die große Party vor dem weltweiten Shutdown: Am 15. März 2020 spielten Rammstein-Sänger Till Lindemann und der schwedische Multiinstrumentalist und Produzent Peter Tägtgren mit ihrem gemeinsamen Projekt Lindemann zwei triumphale Konzerte in der Moskauer VTB Arena. Ein exzellentes Team um den Filmemacher Serghey Grey hat diese nun zu einem Konzertfilm verdichtet. Nach dem furiosen Opener ‘Skills In Pills’ führen uns Lindemann durch die Hits aus den hunderttausendfach verkauften Gold-Alben SKILLS IN PILLS und F & M. Beide Lindemann-Alben stiegen von null auf eins in die deutschen Charts ein und erreichten…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €