Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Suicide Silence BECOME THE HUNTER

Deathcore, Nuclear Blast/Warner (11 Songs / VÖ: 14.2.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Da sollte SUICIDE SILENCE (2017) die fulminante Rückkehr der Band nach dem Tod von Mitch Lucker werden – und wurde zum Desaster. Mit zu viel Experimentierfreude stießen die Deathcore-Heroen ihre Fans vor den Kopf und sorgten für Memes statt Begeisterung. Nun ist BECOME THE HUNTER durchaus auch eine Wiedergutmachung: Die Kalifornier gehen gnadenlos brutal vor und zwingen mit massiven Grooves, Breakdowns sowie Bassdrops in den Pit – und manch einen Lautsprecher in die Knie. Auch Hernan „Eddie“ Hermida tut endlich wieder, was die Fans von ihm hören wollen: brüllen und schreien! Doch komplett zurückrudern wollen Suicide Silence nicht mehr: Die Dynamik in Sound und Songwriting haben sie sich erhalten.

BECOME THE HUNTER bei Amazon

Mit Düsternummern wie ‘Skin Tight’ oder dem psychotischen ‘The Scythe’ stellen Suicide Silence ihre zuletzt gefundenen Einflüsse (Korn und Deftones) weiter in die Auslage, ohne frühere Anhänger zu verschrecken, die mit todbringenden Stücken wie dem Titel-Track oder ‘Two Steps’ bei der Stange gehalten werden sollen. Und ‘Feel Alive’ vereint das Beste aus beiden Welten. Das macht BECOME THE HUNTER zum geschickten Kompromiss – hoffentlich kommt dieser nicht zu spät.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rage Against The Machine: Fans verärgert über hohe Charity-Ticketpreise

In Amerika gehen Rage Against The Machine bald auf große Reunion-Tournee. Für die dazugehörigen Shows kursierten bereits vor offiziellem Verkauf Angebote für Konzertkarten im Internet. Um gegen den Ticket-Schwarzmarkt und Zweithändler vorzugehen hat sich die Band eine Strategie überlegt, die bei Fans leider nicht sehr gut ankommt. Im Kampf gegen den Ticket-Schwarzmarkt Ticket-Zweitverkäufer erwerben bei Konzerten sehr bekannter Acts häufig einen großen Anteil an Tickets, um diese im Anschluss zu horrenden Preisen weiterzuveräußern. Rage Against The Machine haben für ihre kommenden Shows 10% der Karten selbst aufgekauft. Dabei handelt es sich laut Erklärung der Gruppe um zufällig ausgewählte Plätze in…
Weiterlesen
Zur Startseite