Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Slash Slash

Rock, Roadrunner Records 14 Songs / 60:31 Min. / 02.04.2010

7.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Roadrunner Records

Bereits in seiner eigenen Band Snakepit konnte der ehemalige Gunners-Gitarrist Slash beweisen, dass die Kooperation mit dem irren Axl W. Rose beileibe nicht der Höhepunkt seiner künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten war. Jetzt holt er zum großen Wurf aus: Welches kompositorisches und spielerisches Potential in dem Mann mit den schwarzen Locken und dem großen Zylinder steckt, beweist er auf seinem neuesten Soloalbum SLASH mehr als nur eindrucksvoll.

Denn in Zusammenarbeit mit vielen namhaften Sängern, darunter Ozzy Osbourne, Chris Cornell, Kid Rock, Iggy Pop oder Lemmy Kilmister, hat Slash ein wirklich grandioses Album kreiert, das über die volle Gesamtspielzeit von knapp einer Stunde jederzeit packend bleibt.

So richtig grandios wird es vor allem bei zwei Kooperationen, die auf dem Papier zunächst gar nicht so spektakulär aussehen: Die bühnenerprobte Zusammenarbeit mit Sängerin Stacy „Fergie“ Ferguson von den Black Eyed Peas kulminiert in einer supercoolen Glam-Hymne. Und mit Wolfmother-Frontmann Andrew Stockdale krönt Slash nicht nur dieses Album, sondern seine gesamte Karriere in einem Track, der auf fabelhafteste Weise an die großen Tage von Led Zeppelin erinnert. Leute, ihr seht mich auf dem Boden knien!

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Iggy Pop :: Post Pop Depression

Ozzy Osbourne :: Memoirs Of A Madman

SUCK :: BIS(S) ZUM ERFOLG


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ozzy Osbourne: "Mir geht es besser"

Ozzy Osbourne nutzt das Tournee- und Konzertverbot, um sich von den gesundheitlichen Problemen des letzten Jahres zu erholen.

Motörhead: Biopic über Lemmy Kilmister in Arbeit

Das Leben von Motörhead-Ikone Lemmy Kilmister soll ab kommenden Jahr verfilmt werden und als Biopic in die Kinos der Welt kommen.

Arbeit an Film über Sharon und Ozzy Osbourne geht voran

Der Film über die Beziehung von Sharon und Ozzy Osbourne steht offenbar kurz davor, einen Deal mit einem Filmstudio zu landen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: "Mir geht es besser"

Ozzy Osbourne hatte – was seine Gesundheit betrifft – im vergangenen Jahr wirklich kein Glück und empfand es daher auch als "eines der beschissensten Jahre seines Lebens". Seine Tourdaten wurden verschoben, er musst ins Krankenhaus wegen einer Infektion der Atemwege  und nachdem es mit dem Black Sabbath-Frontmann im Anschluss wieder etwas bergauf ging, stürzte er in seinem Haus in Los Angeles und musste daraufhin operiert werden. Zeit zur Genesung Der Sänger sprach nun in der Show "The Talk" von seiner Frau Sharon darüber, wie er aktuell mit der Coronavirus-Krise umgeht und gab dabei ein Update zu seinem gesundheitlichen Zustand, wie…
Weiterlesen
Zur Startseite