Toggle menu

Metal Hammer

Search

The Damned EVIL SPIRITS

Rock, Spinefarm/Universal (10 Songs / VÖ: 13.4.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Für ein rein in der Punk-Sparte zu fristendes Dasein waren The Damned stilis­tisch von Beginn an zu breit aufgestellt und spielerisch zu versiert. So überrascht es auch nicht, dass sich die Londoner auf ihrem elften Studioalbum, dem ersten seit zehn Jahren, ihren persönlichen musikalischen Wurzeln widmen und dabei die Genres, die sie maßgeblich mitprägten, näm­lich Punk und Gothic, nur ganz marginal streifen. EVIL SPIRITS ist vielmehr eine Liebeserklärung an die ­Swinging Sixties als Klangkaleidoskop, das sich von The Kinks über orchestrierten Crooner-Pop bis hin zu Sound-Visionär Joe Meek drehen lässt.

Von Tony Visconti (David ­Bowie, T. Rex) kongenial mit der richtigen Analogattitüde in Szene gesetzt, ziehen Lemmys alte Kumpel auf EVIL SPIRITS alle Beat-Musik­register. Und wenn Frontvampir Dave Vanian nicht wie auf ‘Sonar Deceit’ den Morrison von ‘Touch Me’ gibt, wirken Grandezza, Drama und die klerikalen Chöre der salbungsvollen Nummer ‘Showdown Evocation’ durchaus wie etwas, das man sich so auch von Ghost interpretiert vorstellen könnte. Lässiges Alterswerk.

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC: Bassist Cliff Williams macht bei neuem Album mit

Hier kommt eure (fast) tägliche Dosis AC/DC! Die neueste Entwicklung im Hause der australischen Hardrocker ist, dass Bassist Cliff Williams offenbar wieder in der Band ist und an den Aufnahmen zur neuen Platte teilnimmt. Dies legt zumindest ein Foto nahe, das ein Personal Trainer auf Instagram gepostet hat (siehe unten). Darauf grinst der kanadische Coach Scott Frinskie zwischen Sänger Brian Johnson und Cliff Williams. Während im vergangenen August Fotos aufgetaucht waren, die Angus und Stevie Young zusammen mit Brian Johnson und Phil Rudd vor den Warehouse Studios in Vancouver zeigten, ist hier zumindest kein direkter musikalischer Bezug gegeben. Wenngleich das…
Weiterlesen
Zur Startseite