Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

The Ocean PHANEROZOIC II: MESOZOIC / CENOZOIC

Progressive Metal, Metal Blade/Sony (8 Songs / VÖ: 25.9.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

The Ocean sind eine so besondere wie erstaunliche Band. Wo andere „nur“ musizieren, entwerfen sie komplette Welten und füllen diese mit bahnbrechender Musik und nicht weniger ambitionierten Konzepten. Das nun erscheinende Werk des Kollektivs um den Wahl-Berliner Robin Staps knüpft an die gerne betriebene Erforschung der Erdzeitalter an und schreibt das 2018 veröffentlichte PHANEROZOIC I: PALEOZOIC fort, kommt aber musikalisch komplexer und ambivalenter daher. Grundsätzlich nisten sich The Ocean im wohlklingen­den Prog-Universum von Pink Floyd und Long Distance Calling ein, würzen dieses aber mit diversen Akzenten: Mal erheben sich Melodien aus dem Nahost-Kulturkreis (‘Triassic’) oder ruhige Ambient-Klanglandschaften (‘Oligocene’); mal betört der Gesang von Katatonias Jonas Renkse (‘Jurassic/Cretaceous’) oder grätschen wuchtige Growls dazwischen ­(‘Palaeocene’), mal geht die Truppe mit dem Prog-Pop von Steven Wilson auf Tuchfühlung (‘Holocene’).

PHANEROZOIC II: MESOZOIC / CENOZOIC bei Amazon

Ein besonderes Erlebnis ist auch das zwitterhafte ­‘Pleistocene’, das mit lieblichen Melodien und Streichern einlullt, um gen Ende schwarzmetallisch schrammelnd Fahrt aufzunehmen. Unterm Strich zu viel für Easy Listening, doch The Ocean waren nie eine Band für Nebenbei. Wer in ihr faszinierendes Wirken eintauchen will, muss sich Zeit nehmen – dass sich das lohnt, bleibt auch angesichts des etwa 50-minütigen PHANEROZOIC II unbestritten.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor putzt Masken-Verweigerer herunter

Slipknot- und Stone Sour-Frontmann sowie Solokünstler Corey Taylor hat sich in einem aktuellen Interview über die Leute aufgeregt, die im öffentlichen Raum keine Maske tragen wollen. So wurde er im "Let There Be Talk"-Podcast dazu befragt, wie sich sein Wohnort Las Vegas mit der Corona-Pandemie schlägt. Nach der Aussage des 46-Jährigen zu urteilen gibt es dabei reichlich Luft nach oben. "Es hat wieder Temperatur, weil unser Bürgermeister ein Volldepp ist", fängt Corey Taylor seine Tirade an. "Das wird es weiter tun, bis es sich einpendelt. Bis wir einen Impfstoff bekommen, um ehrlich zu sein, oder zumindest etwas, womit eine Erkrankung…
Weiterlesen
Zur Startseite