Toggle menu

Metal Hammer

Search

Vanden Plas THE GHOST XPERIMENT: AWAKENING

Progressive Metal, Frontiers/Soulfood (6 Songs / VÖ: 11.10.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es gab Zeiten, in denen man Vanden Plas den großen Schritt zutraute. Die Musikgeschichte (samt aufkommender Trends) wollte es anders. Umso mehr ist zu respektieren, dass sich die Pfälzer immer wieder auf die Hinterbeine stellten und bis heute kontinuierlich im Geschäft sind. Man darf bilanzieren: Vanden Plas haben in ihrer nun 25-jährigen Veröffent­lichungs­historie nicht ein wirklich schlechtes Album veröffentlicht – THE GHOST XPERIMENT: AWAKENING setzt diese Tradition fort. Das Konzeptalbum reflektiert bestens die verschiedenen Ebenen der Geschichte, die sich um ein paranormales Experiment entwickelt.

THE GHOST XPERIMENT: AWAKENING bei Amazon

Die Musik nimmt den Hörer an die Hand und leitet ihn an der Seite des variablen Frontmanns Andy Kuntz geschickt durch die Erzählung. Wenn es etwas zu bekritteln gibt, dann die Unter­teilung in nur sechs Stücke. Das hätte man dyna­misch vielleicht besser lösen können. Über neun Minuten Spannung aufzu­bauen, ge­lingt Vanden Plas nicht immer. Nichts­destotrotz: Der zweite Teil dieser Ge­schichte soll im Herbst 2020 folgen. Darauf können sich alle Fans des klas­sischen, variantenreichen und ausdrucks­starken Prog Metal wieder freuen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 27.09. mit Opeth, Steel Panther, Dragonforce u.a.

Opeth Åkerfeldts Ehrgeiz, etwas Bahnbrechendes zu kreieren, hat die zehn neuen Songs von Beginn an begleitet. Schon früh streute er das Gerücht, an „großen Werken“ zu arbeiten. Mit dieser Ankündigung hat der Sänger/Gitarrist tatsächlich nicht zu viel versprochen: Alles über IN CAUDA VENENUM lest ihr hier. https://www.youtube.com/watch?v=GF5FXYmBrc4 Steel Panther Steel Panther setzen neun (plus Intro) eigene Duftmarken, die von handfestem Heavy Rock über schnurrende, augenzwinkernde Singalongs bis hin zu vermeintlich schroffem Schwermetall reichen und das gesamte Genre kräftig durchpflügen. Das komplette Review findet ihr hier. https://www.youtube.com/watch?v=09CXtsWXWeQ Dragonforce Egal, ob Frontmann Marc Hudson seine Stimme bei ‘Cosmic Power Of The Infinite…
Weiterlesen
Zur Startseite