With The Dead LOVE FROM WITH THE DEAD

Doom, Rise Above/Soulfood (7 Songs / VÖ: 22.09.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wir sind alle am Arsch. Daran kann man verzweifeln – oder das verdammt noch mal räudigste Doom Metal-Album des Jahres raushauen. With The Dead haben sich für Zweiteres entschieden. Nicht, dass sie das nicht schon mit ihrem erfreulich dreckigen, böswilligen Debüt WITH THE DEAD getan hätten, aber mit LOVE FROM WITH THE DEAD legen sie tatsächlich noch zu in Sachen bestialischer Verrohtheit, widerwärtiger Abgefucktheit und genussvoller Derbheit.

Die Doom-Regler auf elf gedreht und dann hemmungslos alles weggefönt, was in der Zwischenzeit von sich behauptete, Doom Metal zu spielen: With The Dead schwingen sich mit diesem zweiten Album zum englischen Doom-Gegenstück von Celtic Frost auf. Keine romantisierende Nostalgie, keine dunkelschöne Melodik, kein pseudobekifftes Amateurgedröhne. Wenn einer wie Rise Above-Gründer Lee Dorrian (Cathedral) heute noch Doom spielt, dann ist es ihm verdammt noch mal ernst.

Jede Menge gepresstes, fertiges Gegröle, bedenkliche Härte, Riffs wie kalbende Gletscher und schleppendes Tempo, das den Hörer mitzieht wie ein stinkender Oger, der einen an den Haaren in seine Höhle zieht: Langsam, aber übermächtig stark. Und tödlich sowieso. Hier geht es nicht um Mode, nicht um Schöngeistigkeit, nicht um Ästhetik. Es geht um Hässlichkeit, Wahnsinn und Tod. Wie der Blick aus dem Fenster eben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Trujillo erinnert sich an seine erste Tournee mit Metallica

Rob Trujillo war auch vor seinem Einstieg bei Metallica im Jahr 2003 kein unbeschriebenes Blatt. Denn schon knapp zehn Jahre zuvor, als der Bassist noch bei Suicidal Tendencies spielte, durfte er über die ganz großen Bühnen rocken. Daran erinnerte er sich kürzlich bei einer Fragerunde zu Ross Halfins neuem Fotobuch in Helsinki. Rob Trujillo war schon in den Neunzigern mit Metallica unterwegs Denn tatsächlich war Trujillo bereits 1993 und 1994 mit Metallica auf Tour, um Metallica als Vorband zu unterstützen. „Wir sind mit Metallica durch Europa und die USA gezogen“, erzählt er. „Und das war das erste Mal, dass ich…
Weiterlesen
Zur Startseite