Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

X Raiders WELTSCHMERZ ’89

Rock, Suburban/Membran (11 Songs / VÖ: 31.1.)

2.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das Original strauchelt: Angesichts des hüftlahmen letzten Turbonegro-Albums scheint es total sinnvoll zu sein, auf einen jugendlichen Nachfolger zu hoffen. X Raiders könnten dies werden – aber sind es längst noch nicht. Für kurze Zeit ist der rotzige Hochenergie-Rock durchaus amüsant. Aber bald schlägt eben doch das (schon von Wecki angedeutete) arg simple Songwriting zu Buche, weshalb WELTSCHMERZ ’89 länger scheint, als es weilt, und sich Song-Ideen wiederholen. Vor lauter Schweiß, Bier und Authentizität rumpelt es auch öfter als nötig im Riff- und Rhythmusbereich. Songs wie ‘Meat Market’ oder ‘Chop Some Wood’ klingen frecher gemeint als gemacht, und ‘Oedipus’ steht ein paar Schritte zu weit im Indie Rock.

WELTSCHMERZ ’89 bei Amazon

Demgegenüber sorgen allerdings Stücke wie ‘Funeral Crusher’ (cooler Refrain!), das stumpf-harte ‘Ride East’ oder das asoziale ‘Train Man’ durchaus für Spaß. Keine Frage: Wo X Raiders vor Fans mit zwei bis fünf Bier im Kopf spielen, dürften sie zu Helden werden – nüchtern auf Album müssen sie noch an ihrer Wirkung arbeiten.

teilen
twittern
mailen
teilen
Till Lindemann veröffentlicht neuen Gedichtband

Während sich Rammstein vor der anstehenden Fortsetzung ihrer Stadion-Tournee die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, lässt es Till Lindemann nicht ganz so ruhig angehen. Der Frontmann der NDH-Band macht aktuell nicht nur mit seinem Nebenprojekt Lindemann von sich reden. Darüber hinaus bringt der Berliner einen weiteren Gedichtband heraus: ‘100 Gedichte’ heißt das Buch, das am 5. März bei Kiepenheuer & Witsch erscheint. Prägnante Verse Der Verlag schreibt folgendes zum neuen poetischen Werk des Musiker: "Till Lindemann ist bekannt als Sänger und Texter von Rammstein. Unabhängig davon schreibt er seit über 20 Jahren Lyrik. Seine oft kurzen, pointierten Gedichte treffen…
Weiterlesen
Zur Startseite