Toggle menu

Metal Hammer

Search

Rob Halford kommentiert Tim Owens Entlassung bei Iced Earth

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem kürzlich gefürten Interview wurde Rob Halford nach seiner Meinung bezüglich der Situation von Tim Owens gefragt, der jetzt schon wieder den Kreislauf durchmacht, den er schon bei Judas Priest erlebte, und an dem Rob Halford als zurückgekehrte Ur-Sänger nicht unschuldig war.

“Als erstes muss man bedenken, dass Tim selber ein fanatischer Judas Priest-Fan ist,” erklärt Halford. “Er selber war der erste, der sagte: ‘Rob muss zurück in die Band, er ist der Priest-Sänger’.”

Dass Tim das Gleiche bei Iced Earth jetzt auch durchmachen musste, sei schade, so der Metal God, doch Tim werde das schon schaffen. “Er ist zielstrebig und realistisch. Außerdem hat er seine eigene Band Beyond Fear, zu der er jetzt zurück kehren wird. Er ist ein grandioser Sänger, ein toller Kerl und ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.”

Angesprochen auf eventuelle neue Alben seiner Solo-Band Halford, stellte Rob in Aussicht, dass vielleicht nach dem neuen Judas Priest-Zyklus aus Aufnehmen, Promo, Tour, etc. neues Material kommen könnte. “Irgendwann danach möchte ich auf jeden Fall wieder neues Material mit Halford angehen.”

Weitere Artikel zum Thema:
+ METAL HAMMER präsentiert: Judas Priest live
+ Rob Halfords Projekt Fight mit Film in den Kinos
+ Rob Halford mit Corpse Paint
+ Judas Priest beginnen mit NOSTRADAMUS Mixen
+ Tim Owens über seinen Rauswurf
+ Jon Schaffer über Matt Barlows Rückkehr zu Iced Earth

teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Halford-Auftritt in neuem Bad Penny-Musikvideo

Nicht bloß Rob Halford gehört zur Star-Besetzung der aktuellen Bad Penny-Single ‘Push Comes To Shove’. Die in New York lebende Metal-Sängerin Militia Vox, die als eine der größten weiblichen Rock-Sängerinnen ihrer Generation bezeichnet wird, steuert ihren Teil zum Song und dem zugehörigen Video bei. Ex-Queen- und Paul Rodgers-Bassist Danny Miranda, Blue Öyster Cult-Schlagzeuger Jules Radino und Gitarrist Mike Holtzman holten sich für frühere Veröffentlichungen bereits Größen wie Journey-Sänger Steve Augeri oder Todd La Torre von Queensrÿche ins Boot. Scheinbar nahm sich Rob Halford vor den Proben für die jüngste Judas Priest-Tour Zeit, um die Vocals für ‘Push Comes To Shove’…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €