Toggle menu

Metal Hammer

Search

Rob Halford kommentiert Tim Owens Entlassung bei Iced Earth

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem kürzlich gefürten Interview wurde Rob Halford nach seiner Meinung bezüglich der Situation von Tim Owens gefragt, der jetzt schon wieder den Kreislauf durchmacht, den er schon bei Judas Priest erlebte, und an dem Rob Halford als zurückgekehrte Ur-Sänger nicht unschuldig war.

“Als erstes muss man bedenken, dass Tim selber ein fanatischer Judas Priest-Fan ist,” erklärt Halford. “Er selber war der erste, der sagte: ‘Rob muss zurück in die Band, er ist der Priest-Sänger’.”

Dass Tim das Gleiche bei Iced Earth jetzt auch durchmachen musste, sei schade, so der Metal God, doch Tim werde das schon schaffen. “Er ist zielstrebig und realistisch. Außerdem hat er seine eigene Band Beyond Fear, zu der er jetzt zurück kehren wird. Er ist ein grandioser Sänger, ein toller Kerl und ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.”

Angesprochen auf eventuelle neue Alben seiner Solo-Band Halford, stellte Rob in Aussicht, dass vielleicht nach dem neuen Judas Priest-Zyklus aus Aufnehmen, Promo, Tour, etc. neues Material kommen könnte. “Irgendwann danach möchte ich auf jeden Fall wieder neues Material mit Halford angehen.”

Weitere Artikel zum Thema:
+ METAL HAMMER präsentiert: Judas Priest live
+ Rob Halfords Projekt Fight mit Film in den Kinos
+ Rob Halford mit Corpse Paint
+ Judas Priest beginnen mit NOSTRADAMUS Mixen
+ Tim Owens über seinen Rauswurf
+ Jon Schaffer über Matt Barlows Rückkehr zu Iced Earth

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest: Halford schließt Downing-Rückkehr nicht aus

Judas Priest und K.K. Downing - diese beiden Parteien waren zuletzt fortwährend in den Metal-Schlagzeilen, unter anderem dank einer beleidigten Bemerkung von Downing in Richtung seines Nachfolgers Richie Faulkner. Ein Streit ist eben ein aufwühlendes Thema, besonders wenn so ein verdienter wie eigenwilliger Kopf wie der 2011 bei den britischen Genre-Veteranen ausgestiegene Gitarrist beteiligt ist. Klar, dass die Medien dieses Spannungsfeld am Köcheln halten (wollen). So wurde kürzlich nun auch Frontmann Rob Halford zu einer möglichen Rückkehr von K.K. in dessen musikalische Heimat Judas Priest befragt. Bei einer Fragerunde im Rahmen von Alice Cooper's Solid Rock Teen Center in Phoenix im…
Weiterlesen
Zur Startseite