Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Rock Meets Classic 2015 mit Ian Gillan u.a.: Tourdaten veröffentlicht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bereits zum sechsten Mal in Folge wird 2015 die Rock Meets Classic-Tour quer durch Deutschland stattfinden. Absolute Klassiker der Rockgeschichte werden dabei von ihren Original-Interpreten (Ian Gillan/Deep Purple, Eric Martin/Mr. Big, John Wetton/Asia, Rick Parfitt/Status Quo) mit Unterstützung des Bohemian Symphony Orchestra aus Prag dargeboten.

Den Rock-Part übernimmt die Matt Sinner Band, welche sich neben den Primal Fear-Mitgliedern Matt Sinner, Alex Beyrodt und Ralf Scheepersunter anderem aus Amanda Somerville (Avantasia), Oliver Hartmann (Avantasia) und Jimmy Kresic (Voodoo Circle) zusammensetzt.

Karten könnt ihr z.B. bei AdTicket bestellen.

Alle Termine der Rock Meets Classic Tour 2015:

10.03.15 – Ingolstadt – Saturn Arena

11.03.15 – Dresden – Messe Dresden Halle 1

13.03.15 – Neu-Ulm – Ratiopharm Arena

14.03.15 – Würzburg – S. Oliver Arena

15.03.15 – Zürich – Club Hallenstadion

17.03.15  – Sursee – Stadthalle

18.03.15  – Kempten – BigBox

20.03.15 – Stuttgart – Porsche Arena

21.03.15  – München – Olympiahalle

23.03.15  – Wien – Stadthalle D

25.03.15 – Leipzig – Arena Leipzig

26.03.15  – Berlin – Tempodrom

27.03.15  – Regensburg – Donau-Arena

28.03.15  – Nürnberg – Arena Nürnberger Versicherung

29.03.15  – Frankfurt – Jahrhunderthalle

31.03.15  – Passau – Dreiländerhalle

01.04.15 – Bamberg – Brose Arena

02.04.15 – Halle/Westfalen – Gerry Weber Stadion

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest: Don Airey hat Bass auf PAINKILLER gespielt

Die Keyboards auf PAINKILLER (1990) von Judas Priest hat Don Airey von Deep Purple eingespielt. Das ist hinreichend bekannt in der Musikwelt. Neu ist allerdings die Tatsache, dass Airey nicht nur für die Synthies auf der Platte verantwortlich zeichnete. Wie der Brite in einem Interview mit dem AntiHero Magazine nun erstmals verraten hat, spielte er zudem die Bass-Spuren ein. Auf einem Moog-Synthesizer. Gut behütetes Geheimnis "Judas Priest waren so besorgt darüber, dass sie mir nicht einmal einen Credit auf dem Album gaben, denke ich", plaudert der Mann von Deep Purple aus dem Nähkästchen. "Aber sie haben mich bezahlt, was immer der…
Weiterlesen
Zur Startseite