Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Rock und Metal in Film-Soundtracks

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Film-Soundtracks sind manchmal eine schöne Fundgrube für Bands, die man noch gar nicht kannte. Aber auch die Großen im Geschäft wissen von den Synergie-Effekten, die ein solcher Sampler mit sich bringt.

Wir haben eine kleine Auswahl von Songs zusammengestellt, die auf den Soundtracks von Filmen der letzten 30 Jahre vertreten waren.

Welche Songs haben wir in der Soundtrack-Liste vergessen, welche müssen unbedingt auch noch rein? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Cannibal Corpse – Hammer Smashed Face (Ace Ventura)

Nickelback feat. Josey Scott- Hero (Spiderman)

Evanescence – Bring Me To Life (DareDevil)

Evanescence – My Immortal (DareDevil)

Stone Sour – Bother (Spiderman)

Aerosmith – Spiderman

Aerosmith – I Don´t Want To Miss A Thing

Queen – Who Wants To Live Forever (Highlander)

Nonpoint – In The Air Tonight (Miami Vice)

David Coverdale – The Last Note Of Freedom (Tage des Donners)

Guns N’Roses – Knocking On Heaven`s Door (Tage des Donners)

Guns N’Roses – You Could Be Mine (Terminator 2)

Huey Lewis And The News – Power Of Love (Zurück In die Zukunft)

Linkin Park – One Step Closer (Das Experiment)

Killswitch Engage – The End Of Heartache (Resident Evil 2)

Metallica – I Disappear (Mission: Impossible 2)

Limp Bizkit – Take A Look Around (Mission: Impossible 2)

Breaking Benjamin – I Will Not Bow (Surrogates)

Napalm Death – Twist The Knife Slowly (Mortal Kombat)

Welche Songs haben wir in der Soundtrack-Liste vergessen, welche müssen unbedingt auch noch rein? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


Auf dieser Seite wurden Inhalte entfernt, die von MuZu stammen

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Kein Bass auf AND JUSTICE FOR ALL wegen Burn-out

Der Bass-Sound auf ...AND JUSTICE FOR ALL von Metallica ist bekanntlich so gut wie nicht vorhanden. Darüber, warum dieses klangliche Missgeschick geschehen ist, ranken sich diverse Spekulationen. Pikant ist gewiss, dass es Jason Newsteds erste Platte bei den "Four Horsemen" als Nachfolger des 1986 verstorbenen Bassisten Cliff Burton ist. Doch Hetfield, Lars Ulrich und Kirk Hammett hatten wohl keinesfalls vor, ihrem Neuling eins auszuwischen oder dergleichen, wie "Papa Het" in einem Interview mit "So What!" klarstellt. So habe Newsted Metallica wohl sogar auf den miesen Bass-Sound angesprochen. "Ich weiß nicht mehr, was meine damalige Antwort war, aber das Album war…
Weiterlesen
Zur Startseite