Ronnie James Dio: Ein Rückblick zum 82. Geburtstag

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ronnie James Dio, geboren als Ronald James Padavona, war eine Symbolfigur des Heavy Metal. Schon als Kind entdeckte er seine große Leidenschaft für die Musik. Obwohl er keine formale Gesangsausbildung hatte, entwickelte er beim Spielen von Waldhorn und Trompete bereits im jungen Alter eine ausgezeichnete Atemtechnik, die später sein Gesangstalent prägte.

Von einer Highschool-Band zu Black Sabbath

1957 gründete Dio in New York die Rockabilly-Schulband Vegas Kings. Er machte sich später als Lead-Sänger von Ronnie & The Red Caps und Ronnie Dio & The Prophets einen Namen. Sein Durchbruch kam aber erst, als Roger Glover und Ian Paice von Deep Purple das Potenzial seiner neuen Gruppe Elf erkannten und das Band-betitelte Debütalbum produzierten. Dies führte zu einer Zusammenarbeit mit dem legendären Gitarristen Ritchie Blackmore, der Dio für sein Projekt Ritchie Blackmore’s Rainbow, später nur Rainbow, an Bord holte.

Das 1975 erschienene projektbetitelte Debütalbum markierte den Beginn von Dios bemerkenswerter Karriere. Mit Songs wie ‘Man On The Silver Mountain’ zeigte er seine Fähigkeit, epische und mystische Geschichten zu erzählen, während er mit ‘Catch The Rainbow’ auch sanftere Töne meisterhaft interpretierte. Mithilfe des 1976 veröffentlichten Werks RISING erreichten Rainbow den Höhepunkt des heroischen und progressiven Heavy Metal. Doch vor allem Dio etablierte sich als Sänger von unvergleichlicher Kraft. Der Erfolg setzte sich 1978 mit LONG LIVE ROCK ’N’ ROLL fort. Doch nur ein Jahr später verließ der Amerikaner die Gruppe, um bei Black Sabbath Ozzy Osbourne zu ersetzen.

Unvergängliches Erbe von Ronnie James Dio

Mit den beiden Alben HEAVEN AND HELL (1980) und MOB RULES (1981) hauchte Dio Black Sabbath neues Leben ein und erneuerte den Sound der Formation. Trotz anfänglicher Skepsis wurde sein Engagement ein großer Erfolg. Nach internen Konflikten verließ der Künstler 1982 schließlich die Band und rief die Gruppe Dio ins Leben. Das Debütalbum HOLY DIVER (1983) gilt als einer der bedeutendsten Meilensteine des Heavy Metal. Unterstützt von Musikern wie Jimmy Bain, Vinny Appice und Vivian Campbell kreierte er unvergessliche Hymnen wie ‘Stand Up And Shout’ und ‘Rainbow In The Dark’. Anfang der Neunziger kehrte die Metal-Legende allerdings für kurze Zeit zu Black Sabbath zurück und nahm die Platte DEHUMANIZER (1992) auf. Im Jahr 2006 schloss er sich dann erneut mit der Gruppe unter dem Namen Heaven And Hell zusammen. Drei Jahre später brachten sie THE DEVIL YOU KNOW (2009) heraus; dieses Werk sollte leider auch sein letztes werden.

🛒  THE DEVIL YOU KNOW auf amazon.de bestellen

Dio starb am 16. Mai 2010 an Magenkrebs und hinterließ ein gewaltiges Loch. Seine Gabe, Geschichten mit lebhafter Fantasie und melodischem Feingefühl zu erzählen, machte ihn zu einem der herausragendsten Sänger und Texter aller Zeiten. Mit seiner Kunst hat Ronnie James Dio ein Vermächtnis hinterlassen, das bis heute seinesgleichen sucht.

Ruhe in Frieden, Dio!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Britney Spears sagt, die Osbournes sollen sich „verpissen“

Zwischen der Pop-Sängerin Britney Spears und der Osbourne-Familie herrscht dicke Luft. Nachdem Ozzy, Sharon sowie ihre beiden Kinder Jack und Kelly die TikTok-Tänze der Musikerin in ihrem gemeinsamen Podcast ‘The Osbournes’ kritisiert haben, fährt diese nun schwere Geschütze auf – und ging die Osbournes in einem Beitrag auf Instagram scharf an. ‘The Osbournes’: TikTok-Tänze sind lächerlich „Ich weiß nicht, wie man TikTok-Tänze macht. Ich weiß nicht, wie irgendjemand jemals denken würde, dass ich das könnte“, sagte Kelly Osbourne im Rahmen der Dikussion. Ozzy Osbourne entgegnete: „Ich habe es satt, die arme alte Britney Spears auf YouTube zu sehen. Jeden verdammten…
Weiterlesen
Zur Startseite