Toggle menu

Metal Hammer

Search

Rückehr der Sezierer

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Es ist wie ein Geist, der uns immer begleitet,“ sagte Michael Amott über seine Carcass -Vergangenheit. Denn bis heute ist die Band legendär und eine Reunion von vielen Fans erträumt.

Weiter bezeugte Amott, dass er einer Reunion nicht nur offen gegenüber stehe, sondern sie sogar sehr gerne realiseren würde. Um so besser, dass sich die Carcass -Mitglieder bereits für erste Proben getroffen haben.

„Jeder hat seinen eng gesteckten Zeiplan, was alles komplizierter macht. Aber die Proben, die wir erstmal nur zum Spaß gemacht haben, liefen verdammt gut.“

Die Zeichen stehen also gut, dass die ersehnte Carcass -Reunion vielleicht doch passiert. Amott macht final jedenfalls nochmal Hoffnung: „Ihr solltet die Augen im Internet offen halten. Ich kann mir vorstellen, dass nächstes Jahr etwas passieren könnte.“

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Arch Enemy wollen 2020 ein neues Album schreiben

Das letzte Studioalbum von Arch Enemy wurde mit WILL TO POWER bereits 2017 veröffentlicht - die diesjährige Cover-Scheibe COVERED IN BLOOD nicht mit eingerechnet. So langsam könnten die Schweden also mal wieder neue Songs rüberwachsen lassen. Das sieht auch Schlagzeuger Daniel Erlandsson so, der hofft, dass sich die Band im nächsten Jahr in einer konzertierten Aktion ans Songwriting machen wird. "Wir schreiben nicht so viel, wenn wir auf Tour sind", erläutert der Arch Enemy-Drummer, "denn das ist nicht die richtige Umgebung für uns. Jemand summt vielleicht eine Melodie in sein iPhone, aber mehr als das tun wir nicht. Wir müssen uns bewusst…
Weiterlesen
Zur Startseite